"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."

Albert Einstein (14.03.1879 - 18.04.1955)


Aktuelles

April 2021

Eine schöne Aktion. Street One hatte ihre Kunden dazu aufgerufen, die reduzierte Mehrwertsteuer zu spenden. Dies ergab den stattlichen Betrag von € 1.500,-, den Street One an Glücksstern spendete. Wir sagen "herzlichen Dank !". Das Geld werden wir für die Schultütenaktion verwenden. Schon letztes Jahr zeichnete sich da ein besonderer Anstieg ab, der sich sicherlich coronabedingt auch in diesem Jahr fortsetzen wird.


März 2021

Jahresbericht 2020 des Vereins Glücksstern e.V.

Hauptprojekte:

Ranzenaktion Juni 2020

Auch in diesem Jahr haben wir wieder Ranzen von Viertklässlern verschiedener Grundschulen hier in Hamburg eingesammelt. Nach anfänglichen Unsicherheiten, ob die Nachfrage an gebrauchten Ranzen wirklich groß genug ist, zeichnete sich nach Abfragen in den einzelnen Einrichtungen schnell ab, dass sehr viele Ranzen gebraucht werden. Begründet wurde dies sicherlich durch die Corona-Krise, die im Jahr 2020 unser gesamtes Leben bestimmt und auf den Kopf gestellt und vielen Familien völlig unverschuldet große finanzielle Probleme bereitet hat. So sammelten wir letztendlich von den 4. Klassen aus 6 Hamburger Grundschulen ca. 150 Ranzen ein und gaben diese weiter an Kinder, die im August eingeschult wurden. Wir waren froh darüber, dass so viele Ranzen zusammengekommen waren, denn auch kurz vor Schulanfang meldeten sich noch viele Einrichtungen mit der Anfrage nach Ranzen bei Glücksstern und so konnten alle Kinder, die noch einen Ranzen benötigten, damit versorgt werden.

 

Schultütenaktion August 2020

Wie schon bei den Ranzen erwähnt, wurde das Jahr 2020 durch Corona geprägt und stürzte viele Familien in eine finanzielle Krise. Dies spürten wir ganz deutlich in der Abfrage nach dem Bedarf einer Schultüte. Eigentlich war klar, dass der Verein nicht mehr als für 400 Kinder die Grundausstattung für die Schule zur Verfügung stellen kann, sei es in Form einer Vorschul- oder Schultüte oder als Notfallkiste. Doch die Anfragen lagen weit darüber und ablehnen kam für Glücksstern nicht in Frage. Irgendwie mussten wir es schaffen. Denn wenn Kinder ohne Schulmaterialien in die Schule kommen, sind sie von Anfang an ausgegrenzt und demotiviert zu lernen. Insgesamt wurden dann 300 Vorschul- und Schultüten und für 180 Kinder Notfallkisten bereitgestellt, was logistisch und finanziell absolut das Limit für Glücksstern war. Sehr passend kam in diese Zeit eine Sachspende der Firma Veloflex, die uns Schlampermäppchen sowie Klemm- und Zeugnismappen spendeten, die super für diese Aktion mit verwendet werden konnten.

Da durch Corona auch die Logistik verändert werden musste, da ein gemeinsames Packen im Haus der Jugend nicht möglich war, wurde alles in eine Garage privat nach Hause verlagert. So konnten die Schultüten und Notfallkisten bei trockenem Wetter im Garten gepackt und alles inklusive der Ranzen erst in der Garage gelagert und dann mit Abstand und Maske von dort aus an die einzelnen Einrichtungen herausgegeben bzw. der Transport von da aus organisiert werden.

 

 

Weihnachtspäckchenaktion

Auch die Weihnachtspäckchenaktion stand ganz unter den Coronabedingungen, die uns schon das ganze Jahr 2020 begleitet haben. Ziemlich schnell stand im Herbst fest, dass es keine Packabende mit je 30 oder 40 Personen im Haus der Jugend Niendorf geben kann. Doch keine Weihnachtspäckchen? Auch das stand schnell fest, dass dies auf keinen Fall in Frage kommt, denn gerade in diesem schwierigen Jahr, was für alle eine so große Herausforderung war und viele Familien so schwer finanziell getroffen hat und die oft sowieso schon schwierige Familiensituation noch schwieriger gemacht hat, müssen Weihnachtspäckchen verpackt und verteilt werden. Gerade die Kinder, deren Notlage auch vor der Corona-Pandemie schon so groß war und die auch jetzt wieder am meisten darunter leiden, müssen ein kleines Weihnachtspäckchen erhalten.

 

So wurde nach einer Lösung gesucht und ganz schnell gefunden. Darauf gekommen sind wir als Glücksstern eigentlich durch das Angebot einiger Lehrkräfte des Bildungshauses Eimsbüttel im Bindfeldweg in Hamburg. Sie fragten an, ob es irgendwie möglich wäre, dem Verein Glücksstern zu helfen und so kam die Idee auf, dass die Schüler verschiedener Klassen doch Geschenke einpacken könnten. So kam es, dass 6 Wochen lang jeden Mittwochnachmittag von den Schülern Weihnachtsgeschenke für Glücksstern verpackt wurden. Sogar das Wochenblatt berichtete darüber. Aber diese Idee vom „außer Haus packen“ fanden wir so gut, dass wir unsere Helferinnen und Helfer, die sonst immer im Haus der Jugend dabei waren, anschrieben und nachfragten, wer denn Lust und Zeit hätte, zu Hause vielleicht in einer kleineren Gruppe Geschenke zu verpacken. Die Resonanz war so riesig groß, so dass innerhalb kürzester Zeit ganz viele „Packgruppen“ feststanden. Allerdings mussten die sich dann im Laufe der Zeit aufgrund der Coronamaßnahmen nochmals teilen, aber auch dies war überhaupt kein Problem. Ausgegeben wurden die Geschenke, die vor allem dank des Spielwarengeschäftes Hartfelder am Tibarg recht frühzeitig geliefert wurden, aus der Garage, die schon für die Schultüten genutzt wurde. Auch Geschenkpapier, Schleifenband, selbst ausgestanzte Sterne und eine kleine Anweisung mit Hinweisen zum Verpacken wurde den Abholenden mitgegeben. Logistisch musste dies allerdings gut vorbereitet sein, denn sonst verlor man schnell den Überblick, wer gerade welche Geschenke und in welcher Anzahl zum Verpacken hatte. Aber es funktionierte super und hiermit geht nochmal ein riesengroßes Dankeschön an alle helfenden Hände! Ohne die angebotene Hilfe so vieler Freiwilligen wäre diese Aktion niemals unter diesen Bedingungen möglich gewesen.

Auch die Verteilung der Geschenke im Anschluss verlief reibungslos. Viele Einrichtungen holten die Geschenke ab und es konnten bei der Ausgabe der Geschenke aus der Garage alle Hygienevorschriften und Abstandsregeln eingehalten werden. Auch in den Einrichtungen, die die Geschenke geliefert bekamen, lief alles reibungslos und immer unter Einhaltung aller Coronavorschriften.

 

So konnten wieder über 2000 Weihnachtsgeschenke an Kinder in Hamburg und Umgebung verteilt werden. In dieser Zahl enthalten sind auch 160 Einzelwünsche, die u. a. Kinder aus Pflegefamilien und Kinderschutzhäusern bzw. Kinderheimen im Wert von 20,00 Euro äußern durften. Die anderen Geschenke, die nach Alter und Geschlecht getrennt einheitlich an Einrichtungen zum Verteilen gegeben worden, waren Puzzle, Knete, Springseile, Dartscheiben mit Klettbällen, Autos, Malbücher, Stifte, Tücher und Mützen für ältere Kinder und Jugendliche sowie Bügelperlen und verschiedene Spiele. Eine Einrichtung erhielt einheitlich Dobble-Spiele, die dann mit anderen kleinen Geschenken an Familien verteilt wurden, da durch Corona eine Weihnachtsfeier nicht möglich war. Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an das Spielwarengeschäft Hartfelder am Tibarg aussprechen; jedes Jahr werden wir mit großem Engagement bei dieser und allen anderen Aktionen unterstützt, sei es finanziell oder mit Beratung und Hilfe bei der Auswahl der Geschenke und bei dem unermüdlichen Einsatz, alle Wünsche schnell zu bestellen und alles Unmögliche möglich zu machen.

 

Tolle Unterstützung bekamen wir bei unserer Aktion aber auch wieder von der Firma Yogi-Tea, deren Mitarbeiter insgesamt 35 Einzelwünsche übernommen und auch noch wunderschön verpackten haben. Über diese Unterstützung, die nun schon über Jahre anhält, freuen wir uns sehr und sind sehr dankbar dafür. Außerdem erhielten wir noch vor Weihnachten von Yogi-Tea 2 Paletten mit Weihnachtstee gespendet, welcher mit den Weihnachtspäckchen verteilt wurde und große Freude in den Einrichtungen und bei den Familien auslöste.

Weiterhin möchten wir auch DANKE sagen bei Spendern, die uns ebenfalls über Jahre unterstützen. So müssen unbedingt die Ernst-Commentz-Stiftung sowie die Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft Dr. Ehlers, Gruttke, Dr. Volkmann und Partner genannt werden, aber auch Edeka Struve sowie die Gert und Barbara Schmidt-Stiftung und die Bornholdt Lee GmbH gehören dazu. Weiterhin erhielten wir großartige Unterstützung von der Tanzschule Stender und auch von vielen privaten Spendern, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten.   

 

Kulturtaschen für das Kinderschutzhaus Elmshorn

Auch 2020 wurden wieder Kulturtaschen für das Kinderschutzhaus in Elmshorn zur Verfügung gestellt. Insgesamt waren es 190 Stück. Diese enthielten Duschgel, Haarwäsche, Zahn- und Haarbürste sowie Zahncreme und Deo. Diese Aktion ist nun mittlerweile schon viele Jahre fester Bestandteil des Vereins Glücksstern e.V. und erfreut die Kinder immer wieder.

 

Sonstiges

Auch dieses Jahr sammelten wir von den Flohmärkten der Familienbildungsstätte Lokstedt Kleidung, die gespendet wurde, ein und verteilten diese an Einrichtungen, wie das Kinderschutzhaus Elmshorn, ProNieNo Niendorf, Luthercampus Bahrenfeld und die Hamburger Frauenhäuser.

Während des 1. Lockdowns verteilte Glücksstern ca. 180 Baumwollmasken, die eine fleißige Dame genäht und Glücksstern zur Verfügung gestellt hat. Da es zu der Zeit kaum Masken gab, waren die Einrichtungen sehr dankbar darüber.

Weiterhin verteilte der Verein während der Zeit des 1. Lockdowns ca. 400 Packungen Buntstifte und Malbücher an verschiedene Einrichtungen für Kinder von Familien, die es während dieser Zeit besonders hart traf.

Die Gartenfirma Meister und Meister spendete 100 Blumenpflanzen, die an das Kinderschutzhaus in Elmshorn gingen, um dort den Garten zu verschönern und auch den Kindern somit eine sinnvolle Beschäftigung zu verschaffen.

Riesig gefreut haben wir uns über eine Idee von der Filiale des Modegeschäftes Street-One im Tibarg-Center. So wurde dort die Kunden gefragt, ob die Mehrwertsteuerreduzierung, die bis Dezember ging, an Glücksstern gespendet werden darf. Viele Kunden und Kundinnen waren dazu bereit und so erhielten wir eine tolle Summe von 1.500,00 Euro.

Über eine projektbezogene Barspende konnte sich die Arche in Wilhelmsburg freuen, welche für die Neugestaltung des Außengeländes genutzt wird. Weiterhin erhielt das Haus der Jugend für die Feriengestaltung im Sommer eine projektbezogene Barspende.

Von der Firma Yogi-Tea erhielten wir neben der Teespende zu Weihnachten auch im Laufe des Jahres Tee, der an die Einrichtungen verteilt wurde und worüber sich die Familien immer sehr freuen.

Vom Tibarg Center-Management erhielten wir eine große Kiste mit Plüschtieren als Sachspende.

Vor Weihnachten unterstützte Glücksstern das Rauhe Haus Eimsbüttel mit über 100 Geschenken für ein großes Weihnachtsrätsel, woran die Kinder und Jugendlichen teilnehmen konnten.

Von gebrauchten Büchern, die der Verein über Momox verkaufte, kamen ca. 90,00 Euro in die Vereinskasse.

Weiterhin half der Verein wieder vielen Kindern aus bedürftigen Familien mit gebrauchter Kleidung und Schuhen. Große Unterstützung bekommt Glücksstern dabei oft vom Kindergarten Bayernweg, dessen Leitung und Eltern fleißige Sammler sind und damit Glücksstern schon oft geholfen haben. Auch beim Weihnachtspäckchen packen war der Kindergarten fleißig mit beteiligt.

Im gesamten Jahr half Glücksstern immer wieder bedürftigen Familien mit Schulmaterialien und Ranzen für ihre Kinder.

Für das Jahr 2021 hat sich Glücksstern vorgenommen, alle genannten Projekte (Kulturtaschen, Ranzen, Schultüten und Weihnachtspäckchen) auf alle Fälle beizubehalten. Aufgrund Corona ist zu erwarten, dass sich die Notfallsituationen in den Familien noch mehr häufen und dadurch die Anfragen an den Verein nach Unterstützung noch mehr steigen werden.

 

Hamburg, März 2021


Januar 2021





Dezember 2020

Geschafft ! Knapp 2.000 Geschenke verpackt und teilweise schon ausgeliefert. Der Rest wird diese Woche noch geliefert. Weihnachten kann kommen.




November 2020



Corona fordert uns alle heraus und verlangt Flexibilität. So musste auch der Verein Glücklsstern e.V. sich für die Weihnachtspäckchenaktion etwas einfallen lassen. Denn statt mit vielen Helferinnen und Helfern gemütlich an mehreren Abenden im Haus der Jugend muss nun alleine oder maximal zu zweit gepackt werden. Denn besonders in diesem Jahr muss die Aktion stattfinden, damit viele Kinder in dieser schwierigen Zeit ein kleines Weihnachtsgeschenk erhalten. So haben sich unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer bereit erklärt,  zu Hause Weihnachtspäckchen zu verpacken. Die Hilfsbereitschaft ist wirklich überwältigend und dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Sogar Schulklassen haben sich bereit erklärt, nachmittags in ihrer Freizeit Päckchen zu packen (siehe dazu auch den Artikel des Niendorfer Wochenblattes vom 04.11.20). Logistisch ist dies eine große Herausforderung, die der Verein aber gerne annimmt. Ebenfalls wieder großartige Unterstützung erhält der Verein, wie in all den Jahren zuvor auch, vom Spielwarengeschäft Hartfelder im Tibarg-Center. Auch dafür ein herzlichen Dankeschön.




August 2020


4. August 2020

Alles verpackt, die Schulzeit kann beginnen. Mit 15 Helferinnen und Helfern konnten alle Schultüten und Notfallkisten verpackt werden. Nun nur noch ausliefern und den bedürftigen Kindern übergeben. Vielen Dank an alle Mitwirkenden. 


3. August 2020

                     

Unsere Schultütenaktion ist im vollen Gange. Über 300 Schul- und Vorschultüten sowie 180 Notfallkisten werden gepackt. Wegen Corona findet die Aktion heute unter "fast" freiem Himmel statt. Zum Glück spielt das Wetter mit.


Juli 2020

Wir erhielten von Veloflex viele Schulmaterialien wie Schlampermäppchen, Brustbeutel, Klemm- und Zeugnismappen. Perfekt für unsere im August stattfindende Schultütenaktion. Vielen Dank !


März – Mai 2020

Die Corona-Zeit, mit all den Einschränkungen wie der Schließung der Schulen, Sperrung der Spiel- und Sportplätze, etc. war für die Kinder eine besonders harte Zeit. Wir sind froh, dass wir der Elternschule Osdorf, dem Kinderschutzhaus Elmshorn (und den dazugehörigen Pflegefamilien), der Elternschule Mümmelmannsberg und der Kinder- und Jugendhilfe Eimsbüttel, die Zeit mit 400 Packungen an Buntstiften, 200 Malbüchern, 60 Malblöcken sowie diversen Spielen wie „Uno“, „Phase 10“ und „Skippo“ etwas verschönern konnten. Darüber hinaus konnten wir dem Kinderschutzhaus Elmshorn 80 Pflanzen, gespendet von der Gartenbaufirma Meister&Meister, für die Gestaltung des Außengeländes übergeben.




Jahresbericht 2019

Ranzenaktion im Juni 2019
Nach dem Rückgang der Ranzennachfrage im Jahr 2018 waren wir verunsichert, wie viele Schulen wir in die diesjährige Ranzensammlung einbeziehen sollen. Nachdem aber alle angefragten Einrichtungen Ihren Bedarf gemeldet hatten, ergab sich doch eine Anzahl von 118 Ranzen, so dass wir von insgesamt 5 Schulen die uns dort  von den 4. Klassen gespendeten Ranzen abholten, soweit erforderlich reinigten und für die Schultütenaktion im Haus der Jugend Niendorf einlagerten. Das wir diese Möglichkeit nutzen durften, dafür sind wir unendlich dankbar, denn so konnten die Ranzen bis zur Weitergabe sauber und trocken dort im Keller lagern. Bei der Ranzensammlung waren auch gut erhaltene Ranzen bzw. Taschen und Rucksäcke für ältere Kinder, die auf die weiterführende Schule gehen. Diese wurden ebenfalls zu Beginn des neuen Schuljahres mit verteilt.

Schultütenaktion August 2019
Aus der Erfahrung der letzten Jahre ist uns klar, dass das Projekt der Schultüten genau den gleichen Stellenwert wie die Weihnachtsaktion einnimmt. Wenn Kinder ohne Schultüte und ohne den darin befindlichen Schulmaterialien in die 1. Klasse starten, bedeutet dies für diese Kinder gleich von Anfang an, dass sie sich anders und schlechter fühlen. Und natürlich fehlt ihnen das Material zum Lernen und somit überhaupt die Möglichkeit, Freude daran zu finden, was für die weitere schulische Entwicklung eine schlechte Voraussetzung bedeutet. Die Schultüten, die der Verein Glücksstern Kindern aus sozial schwachen Familien bereitstellt, beinhaltet alles, was für einen guten Schulanfang notwendig ist. Dazu gehören eine kleine Federmappe, Blei- und Buntstifte sowie Anspitzer, Radiergummi, Lineal, Pinsel und Farbkasten und auch Brotdose und Trinkflasche. Insgesamt 202 Kinder konnten sich 2019 über eine derart gefüllte Schultüte freuen. Außerdem wurden für einige Einrichtungen Notfallkisten gepackt, die ebenfalls die o. g. Dinge enthielten. Darüber hinaus wurden oft noch Füller, Blöcke, Fineliner und Zirkel in diese Kisten gepackt, da vor allem in Einrichtungen, wie Frauenhäuser und Kinderschutzhäuser auch an die älteren Kinder in weiterführenden Schulen gedacht werden muss. Für ca. insgesamt 105 Kinder wurden diese sogenannten Notfallkisten zur Verfügung gestellt.

Damit auch der Sportunterricht für die Schulanfänger ohne Probleme starten kann, hat der Verein 2019 für 80 Kinder auch die Turnschuhe bereitgestellt. Dieses ist einerseits wichtig, um den Kindern die Teilnahme am Schulsport zu ermöglichen, andererseits ist es ein großer finanzieller Posten für den Verein und logistisch eine Herausforderung. Die Größen müssen weit vor Schulbeginn in den Einrichtungen über die Eltern von den Kindern abgefragt werden, dabei muss bedacht werden, dass die Füße über die Sommerferien noch wachsen und sich die Schuhgröße verändern kann. Aus diesen Gründen ist es leider nicht möglich, für alle Kinder die Turnschuhe zur Verfügung zu stellen.

Weihnachtspäckchenaktion im November 2019
Nach 1.600 Geschenken im Jahr 2018 war eigentlich klar, dass eine Steigerung kaum noch möglich ist. Und doch wurde diese Zahl übertroffen und in der letzten Novemberwoche wurden an zwei Abenden im Haus der Jugend Niendorf 2.000 Geschenke verpackt, was den Verein an die finanzielle und die ehrenamtlichen Mitarbeiter an die logistische Grenze brachte. Ohne die Unterstützung des Hauses der Jugend in Niendorf, in dem wir zu dieser Aktion drei Räume sowie den Keller in Beschlag genommen haben, wäre dies in keinster Weise mehr zu realisieren gewesen. Ca. 40 freiwillige Helfer und Helferinnen pro Abend verpackten Puzzle, Plüschtiere, Stickerhefte, Rücksäcke, Spiele und Powerbanks. Diese Geschenke wurden Einrichtungen, wie der Kaffeekanne Jenfeld, dem Luthercampus Bahrenfeld, den Hamburger Frauenhäusern, dem Malhaus Jenfeld, der Kita Dahlemer Ring, der Diakonie Quickborn, dem Kifaz Schnelsen, verschiedenen Rauhen Häusern sowie dem Lenztreff Lokstedt und Einrichtungen am Mümmelmannsberg sowie im Alma-Ohlmann-Weg und vielen anderen Einrichtungen für die dort betreuten Kinder zur Verfügung gestellt. Unter den 2.000 Geschenken waren aber auch 250 Einzelgeschenke, die sich Kinder aus benachteiligten Familien wünschen konnten. Auch hier ist große Logistik gefragt, jeden einzelnen Wunsch auch entsprechend zu erfüllen. Das nochmal 400 Geschenke mehr verpackt wurden als im letzten Jahr ergab sich auch aus einer Anfrage des Familienhelden e.V.. Diese Anfrage spornte uns an, auch die Kinder, die über diese Einrichtung betreut werden, mit Weihnachtspäckchen glücklich zu machen. Außerdem erhielt ebenfalls das erste Mal die Einrichtung Op de Wish Weihnachtspäckchen von Glücksstern. So gingen die Weihnachtspäckchen an insgesamt 25 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung.

Herzlich bedanken möchten wir uns beim Bistro Premium Niendorf Nord, welches für alle beiden Abenden als Spende ein wunderbares Büffet zur Verfügung gestellt hat. Dies sorgte bei den Helferinnen und Helfern für ganz besondere Freude. Weiterhin großartige Unterstützung erhielten wir, wie auch immer in den vorangegangenen Jahren, vom Spielzeuggeschäft Hartfelder aus dem Tibarg-Center. Sei es die Anlieferung der gesamten Ware oder die beratende Unterstützung und Vorbereitung der gesamten Bestellung der Spielsachen; wir sind einfach nur dankbar über diese tolle Zusammenarbeit. Aber ohne finanzielle Hilfe und Unterstützung wäre die gesamte Aktion nicht möglich. Deshalb möchten wir DANKE sagen bei der Ernst-Commentz-Stiftung, bei den Firmen Heyna&Beyer und Radü-Immobilien aus Niendorf, bei Schoof-Immobilien aus Itzehoe, der Softwareentwicklungsfirma Bornhold Lee GmbH und Edeka Struve, der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dr. Ehlers, Gruttke, Dr. Volkmann und Partner mbB sowie der Gert und Barbara Schmidt Stiftung und vielen privaten Spendern. Außerdem bedanken wir uns bei den Mitarbeitern der Firma Yogi-Tea, die viele Einzelwünsche selbst besorgten und finanzierten und zahlreich an den beiden Packabenden vertreten waren. Ein großer Dank natürlich auch an die Geschäftsleitung von Yogi-Tea, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, sich während der Arbeitszeit um soziale Projekte, wie zum Beispiel die Unterstützung von Glücksstern, zu kümmern.

Sehr gefreut haben wir uns auch über eine Spende der Boutique Körperwohnung im Tibarg-Center, von der es tolle Schals, Mützen und Handschuhe gab. U. a. durch diese Spende wurde es uns noch möglich, die Anfrage der Hamburger Familienhelden zu realisieren und darüber hinaus noch zwei Einrichtungen speziell für Mädchen mit Weihnachtspäckchen, zu erfreuen.

Kulturtaschen für das Kinderschutzhaus Elmshorn
Auch 2019 wurden dem Kinderschutzhaus Elmshorn Kulturtaschen für die dort aufgenommenen Kinder zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden von Glücksstern ca. 120 Kulturtaschen mit Duschgels, Haarwäsche, Zahn- und Haarbürsten sowie Zahncreme und Deo gepackt. Da diese Aktion bei den Kindern und Jugendlichen so gut ankommt und sie sich immer sehr darüber freuen, eine Kleinigkeit ihr Eigen nennen zu dürfen, wird Glücksstern dieses Projekt auch weiterhin als festen Bestandteil der Vereinsarbeit haben.

Sonstiges
Von den Flohmärkten der Familienbildungsstätte Lokstedt wurden wieder die nicht verkauften Bekleidungsstücke eingesammelt und für Einrichtungen, wie der Luthercampus Bahrenfeld, die Elternschule Osdorf, ProNieNo Niendorf, die Hamburger Frauenhäuser und die Kinderschutzhäuser sortiert. Auch die Hilfstransporte nach Lettland, die Herr Hanke weiterhin durchführt, wurden damit unterstützt.

Über eine projektbezogene Spende zur Unterstützung des Ferienprogrammes konnten sich der Luthercampus Bahrenfeld, das Kinderschutzhaus Elmshorn und das Haus der Jugend freuen. ProNieNo Niendorf erhielt projektbezogene Unterstützung für Familien in Krisensituationen.

Auch in diesem Jahr erhielten wir von der Firma Yogi-Tea wieder zwei Paletten voller Teespenden und konnten diese an die Einrichtungen verteilen, worüber immer große Freude herrscht.

Von der Hansemerkur-Versicherung erhielten wir pünktlich vor dem 1. Dezember und genau passend zur Weihnachtspäckchenaktion rund 150 Adventskalender, die noch an einige Einrichtungen verteilt werden konnten. 

Auch der Bagshop im Tibarg-Center steht uns immer hilfreich bei Anfragen zur Seite und hat uns auf unterschiedlichste Weise bei den gesamten Aktionen des Vereins geholfen.

Durch die Einsammlung von gebrauchten Büchern und dem Verkauf bei momox durch den Verein konnten 2019 ebenfalls 169,82 Euro erzielt werden.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über eine Spende vom Kindergarten Bayernweg. Die Kleinen haben in der Vorweihnachtszeit Kleinigkeiten gebastelt, die dann auf einem kleinen Weihnachtsmarkt im Kindergarten verkauft wurden. Den Erlös von ca. 210,00 Euro haben sie an Glücksstern gespendet. Dies fanden wir besonders rührend und danken ganz sehr dafür. 

Wie in jedem Jahr wurden wieder gut erhaltene Matratzen, Fahrräder und diverse Möbelstücke sowie Kinderwagen und Buggys, die wir von Einzelpersonen erhielten, an bedürftige Familien verteilt. Einer Familie konnte ein gut erhaltener und günstig erworbener Zwillingskinderwagen sowie Bekleidung für die Kleinen zur Verfügung gestellt werden.

Um Glücksstern noch weiter bekannt zu machen und somit auch noch mehr Spender zu erreichen, durften wir ein Interview beim Radiosender Tide 96 geben, über deren Organisation wir Frau Dr. Warringsholz sehr danken. die uns ebenfalls auch bei der Weihnachtspäckchenaktion sehr unterstützt hat.

Sehr gefreut haben wir uns auch, dass seitens der Familienzeitschrift "Hamburger Hummel" Interesse bestand, den Verein in der Zeitschrift vorzustellen und über die Weihnachtspäckchenaktion zu berichten. Dafür begleitete uns Frau Bernhof am 2. Abend der Päckchenaktion einige Zeit und verschaffte sich persönlich einen Eindruck über den Ablauf dieser Aktion.

Auch das Niendorfer Wochenblatt berichtete wieder vor Weihnachten über die Aktion und deshalb bedanken wir uns bei Frau Hainke für das stetige Interesse an unserer Arbeit.

Zum Ende des Jahres gab es dann noch eine interne Veränderung; leider ist Frau Simona Hintze aus privaten Gründen vom Vorstand des Vereins zurückgetreten.

Hamburg, im Januar 2020

Silke Sanne



November 2019

Die beiden Packabende der diesjährigen Weihnachtspackaktion fanden am Dienstag, den 26.11.19 und Mittwoch den 27.11.19, im Haus der Jugend in Niendorf statt. 

Diesmal wurden über 2.000 Pakete verpackt  und an mehr als 25 Einrichtungen verteilt. 70 Helfer waren dabei und verpackten unter anderem rund 170 Puzzle, 230 Stickerbücher, 250 Bauchtaschen, 65 Rucksäcke, 260 Powerbanks und erfüllten darüber hinaus noch 240 Einzelwünsche. Vielen Dank an all die freiwilligen Helfer !





August 2019

Das Befüllen der Schultüten mit einer Grundausstattung für einen erfolgreichen Schulstart fand auch in diesem Jahr im Haus der Jugend in Hamburg Niendorf statt.
Viele fleißige Helferinnen haben uns an 3 Tagen geholfen für 202 Erstklässler und Vorschulkinder die Schultüten unter anderem mit einer  Brotdose, Trinkflasche, Federmappe gefüllt mit Bleistiften, Radiergummi, Anspitzer, Lineal und einer Schere zu bestücken.
Ebenso wurde für 104 Schulkinder eine Grundausstattung in Form einer Notfallkiste zur Verfügung gestellt.
Zusammen mit 118 Ranzen und 80 Turnschuhen wurden die Schultüten dann an verschiedene Einrichtungen in und um Hamburg verteilt.



Juni 2019

Die Vorbereitung für die diesjährige Schultütenaktion läuft auf Hochtouren.

In der kommenden Woche sammeln wir die gebrauchten Ranzen der jetzigen 4. Klässler ein, reinigen sie und verteilen sie an Einrichtungen in und um Hamburg.

Anfang August, kurz vor der Einschulung der Erstklässler und Vorschulkinder, packen wir die Schultüten mit der Grundausstattung für die Grundschule im Haus der Jugend.

Für einen guten Start in die Schule stellen wir Erstklässlern und Vorschulkindern aus bedürftigen Familien die Schultüte zur Verfügung. Die Schultüten sind gefüllt mit Federmappe, Trinkflasche, Brotdose, Bunt- und Bleistiften, Radiergummi und Anspitzer sowie einem Farbkasten mit Pinsel, Lineal und Wachsmalstifte.

Die gefüllten Schultüten werden dann an viele Einrichtungen in Hamburg und an die gemeinnützige Perspektive in Elmshorn verteilt.


April 2019

Der Erlös aus dem Britischen Viktorianischen Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr in den Baseler Höfen stattfindet, ging als Spende an unseren Verein. Glücksstern kann sich über 7.000 Euro freuen. Darüber hinaus konnte Glücksstern sich auf einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt präsentieren. Überreicht wurde der Scheck vom Britischen Honorarkonsul Nicholas Teller. Wir bedanken uns auch herzlich bei Gwen Cochrane für die Organisation des Christmas Markets und der Berücksichtigung unseres Vereins.



Februar 2019

Jahresbericht 2018 des Vereins Glücksstern e.V.

Ranzenaktion Juni 2018

Als unsere Abfrage nach gebrauchten Schulranzen im Mai begann, war die Nachfrage in den einzelnen Einrichtungen zunächst sehr gering, was sicherlich im Zusammenhang mit den zurückgehenden Flüchtlingszahlen stand. Daraufhin reduzierten wir die Schulen, die wir für diese Aktion sonst immer mit einbezogen haben, und sammelten nur von 3 vierten Klassen die Ranzen ein. Dies waren ca. 40 Stück und eigentlich nach unseren vorliegenden Anfragen viel zu viele. Aber am Anfang des Schuljahres Mitte August, zeigte sich dann, dass doch noch der eine oder andere einen Ranzen benötigte, so dass wir alle Schulranzen verteilen konnten. Generell ist jedoch  zu sagen, dass dieser Bedarf zurückgegangen ist.

Schultütenaktion August 2018

Die Bereitstellung von Schultüten gefüllt mit der Grundausstattung für die Schule sowie die Bereitstellung von sogenannten Notfallkisten für einzelne Einrichtungen gewinnt immer mehr an Bedeutung und die Zahlen steigen jedes Jahr. Da dieses Projekt von einer großen Nachhaltigkeit geprägt ist, nutzen viele Einrichtungen die Möglichkeit, ihren betreuten Familien und deren einzuschulenden Kindern gefüllte Schultüten vom Verein Glücksstern e.V. zur Verfügung zu stellen. Dies ist eine tolle Sache, nimmt den Familien den Druck, die von der Schule vorgegebene Grundausstattung zu besorgen und bereitet den Kindern durch liebevoll gepackte Schultüten Freude auf die Schule. So wurde 2018 für insgesamt 285 Kindern aus 25 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung die Grundausstattung zur Verfügung gestellt. Dazu gehören eine kleine Federmappe, Blei- und Buntstifte sowie Anspitzer, Radiergummi, Lineal, Pinsel und Farbkasten, als auch eine Brotdose und Trinkflasche.

Da Sportsachen für den Schulstart ebenfalls sehr wichtig sind, werden immer stärker vor allem Turnschuhe nachgefragt. Deshalb versucht der Verein Glücksstern e.V. mittlerweile auch Turnschuhe und Turnbeutel den Kindern mit der Schultüte zu überreichen. Dies nimmt zusätzlich einen großen finanziellen Rahmen ein. Aber 2018 ist es uns gelungen, an 100 Kindern die Turnschuhe in der passenden Größe sowie einen Turnbeutel mit verteilen zu können.

So wie jedes Jahr erhielten auch 2018 einige Einrichtungen Füller, Collegeblöcke, Fineliner und Zirkel, um auch größere Schulkinder mit Schulmaterial ausstatten zu können.

Weihnachtspäckchenaktion im November 2018

Auch 2018 fand die Weihnachtspäckchenaktion wieder im Haus der Jugend in Niendorf statt, wofür wir sehr dankbar sind, da mittlerweile mit 1.600 Päckchen ein Volumen an Geschenken, Geschenkpapier usw. erreicht ist, was mehr als nur einen Raum in Anspruch nimmt. Das Haus der Jugend Niendorf ist so großzügig und ermöglicht uns über mehrere Tage hinweg kostenlose Benutzung von mittlerweile mehreren Räumen. Ohne diese Hilfe und Unterstützung wäre das Projekt kaum noch zu bewältigen. Aber auch die großartige Hilfe und Unterstützung des Spielwarengeschäftes Hartfelder bei der Besorgung der Geschenke, der Anlieferung im Haus der Jugend sowie die Hilfe von ca 70 Frauen, die an zwei Abenden in mühevoller Arbeit alle Geschenke verpackt haben, ist fester Bestandteil der Aktion und nicht wegzudenken. Als Geschenke wurden wieder Fußbälle, kleine Schatztruhe für Mädchen, Tücher, Mützen, Nike-Rucksäcke, Spiele, Stickerhefte, Puzzle und Kuscheltiere verpackt und an 27 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung verteilt. Als neue Einrichtung dazu gekommen ist der Kinder- und Jugendnotdienst Hamburg.

Damit diese Aktion so erfolgreich durchgeführt werden konnte, erhielten wir auch in diesem Jahr großartige Unterstützung von Firmen und Privatpersonen. Ein besonderer Dank geht an die Firma Yogi Tea, deren Mitarbeiter insgesamt 49 Einzelwünsche erfüllten und diese liebevoll verpackt an Glücksstern e.V. übergaben. Weiterhin freuten wir uns sehr, dass auch 2018 erneut ein Fußballspiel des NTSV zur Unterstützung von Glücksstern genutzt wurde. So gingen alle Einnahmen des Spiels am Sonnabend, den 24.11.2018, NTSV gegen GW Eimsbüttel an Glücksstern und wurden für die Weihnachtspäckchenaktion genutzt

Kulturtaschen für das Kinderschutzhaus Elmshorn (KISCH)

Ganzjähriges Projekt ist nach wie vor die Bereitstellung einer Kulturtasche für jedes im Kinderschutzhaus Elmshorn ankommende Kind. 2018 wurden ca. 100 dieser Kulturtaschen, gefüllt mit den Basics der Körperpflege, wie Zahnbürste und -creme,  Zahnputzbecher, Haarbürste, Duschgel und Shampoo in das Kinderschutzhaus gebracht.

Da im März noch ein weiteres Kinderschutzhaus in Elmshorn für kleiner Kinder eröffnet wurde, ist es selbstverständlich, dass Glücksstern auch für die Kinder des kleinen KISCH eine Minitasche zur Verfügung stellt. Die Zahn- und Haarbürsten sind natürlich dann entsprechend kleiner und dem Alter der Kinder angepasst.

Sonstiges

Da im März 2018 das kleine KISCH in Elmshorn eröffnet wurde, war es für Glücksstern natürlich selbstverständlich, auch dort Hilfe zu leisten. Hausschuhe, Bettwäsche, Bekleidung für die Kleinen sowie Spielzeug wurde zur Verfügung gestellt. Somit ist Glücksstern für beide Kinderschutzhäuser mittlerweile ein fester Bestandteil bei der Unterstützung mit grundlegenden Dingen, wie Schulmaterialien und Bekleidung sowie Schuhen und auch Büchern, CD´s und vielem mehr geworden.

Weiterhin wurden wieder von Flohmärkten in Hamburg Niendorf die nicht  verkauften Bekleidungsstücke eingesammelt und für Einrichtungen, wie der Luthercampus in Bahrenfeld, die Elternschule Osdorf, ProNieNo, die Hamburger Frauenhäuser und die Kinderschutzhäuser sortiert. Auch die Hilfstransporte nach Lettland, die Herr Hanke seit vielen Jahren durchführt, wurden damit unterstützt.

Außerdem erhielten der Luthercampus in Bahrenfeld, das Kinderschutzhaus in Elmshorn und das Haus der Jugend projektbezogene finanzielle Hilfe bei der Durchführung der Ferienprogramme. ProNieNo in Niendorf erhielt projektbezogene Unterstützung des Krisenfonds.

Im Laufe des Jahres wurden auch wieder diverse Matratzen, Kinderbetten und Fahrräder von Glücksstern organisiert und bedürftigen Familien zur Verfügung gestellt.

Da wir uns wieder über zwei große Teespenden der Firma Yogi Tea freuen konnten, erhielten viele Einrichtungen von Glücksstern auch wieder Tee. Besonders in der kalten Jahreszeit ist dieser sehr beliebt und kommt immer wieder gut an.

Ein richtiger Höhepunkt und Abschluss von 2018 war die Teilnahme am viktorianischen Weihnachtsmarkt in den Baseler Höfen hier in Hamburg. Glücksstern wurde durch einen Kontakt der HanseMerkur Versicherung ausgewählt, als diejenige Organisation dort dabei sein zu dürfen, die alle Standgebühren und Einnahmen aus der großen Tombola als Spende vereinnahmen konnte. Dies war eine großartige Sache, um uns präsenteren und Kontakte knüpfen zu können. Es war eine schöne Atmosphäre und eine wunderbare Einstimmung auf Weihnachten. Das wir dort dabei sein durften, dafür möchten wir uns bei der Initiatorin, Frau Gwen Cochraine, und auch bei Frau Hirschfeld von der HanseMerkur Versicherung, die uns als gemeinnützige Organisation empfohlen hat, ganz herzlich bedanken.

November 2018

Weihnachtspäckchenaktion 2018

Am Montag, den 26.11 haben wir alles für die Weihnachtspäckchenpackaktion im Haus der Jugend in Hamburg Niendorf angeliefert bekommen und aufgebaut. Die Geschenke wurden dann an den kommenden 2 Abenden von über 60 helfenden Frauen liebevoll eingepackt. Insgesamt waren es in diesem Jahr 1600 Weihnachtsgeschenke, die an viele verschiedene Einrichtungen in und um Hamburg von uns direkt verteit wurden.









August 2018

Schultütenaktion 2018

                                                                                                                                                                                                K.

                                                                                                                                                                                                   


In diesem Jahr hat der Verein Glücksstern e.V. 285 Erstklässern / Vorschülern Schulmaterial verpackt in Schultüten oder sogenannten Notfallkisten zur Verfügung gestellt.

Die Schultüten wurden an 25 Einrichtungen, mit denen der Verein schon seit einigen Jahren in und um Hamburg zusammen arbeitet, verteilt.

Zusätzlich haben 100 Erstklässler ein Paar Turnschuhe und einen Turnbeutel für den Sportunterricht zum Schulanfang vom Verein Glücksstern e.V. geschenkt bekommen. 


Januar 2018                                                                                                                                             

Jahresbericht 2017 des Verein Glüksstern e.V.

Auch im Jahr 2017 standen die Projekte "Schultüten/Ranzen", "Kulturtaschen" sowie "Weihnachtspäckchen" im Vordergrund der Arbeit des Verein Glücksstern e.V., für deren Realisierung wir auch dafür wieder großartige Unterstützung von Sponsoren bekamen, bei denen wir uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bedanken möchten. Unser Dank geht an die Ernst-Commentz-Stiftung, dem Verein Kitz4Kids, dem Spielwarengeschäft Hartfelder, dem Edeka-Center Struve, RADUE-Immobilien Hamburg, der Firma Yogi Tea, der Bornhold Lee GmbH sowie Zarbock Flexodruck Quickborn, Dr. Ehlers, Gruttke, Dr. Volkmann & Partner, Best Audit GmbH und vielen privaten Spendern.

Bei unseren Projekt "Schultüten" soll Vorschülern sowie Erstklässlern aus sozial schwache Familien ermöglicht werden, gut ausgestattet in die Vorschule bzw. in die 1. Klasse zu Beginn des neuen Schuljahres starten zu können. Die von Jahr zu Jahr steigenden Zahlen beweisen, dass dies eine tolle Sache ist und von vielen Familien immer mehr in Anspruch genommen wird bzw. genommen werden muss, da es für sie nicht möglich ist, den hohen finanziellen Aufwand für Schulmaterialien, Ranzen und Turnschuhe aufbringen zu können. Im Jahr 2016 waren es noch 130 Schultüten, die für Schulanfänger mit Basics für die Schule gepackt wurden. 2017 stieg die Zahl schon auf 169 Schultüten, Auch die Anzahl der Kinder, für die sogenannte Notfallkisten bereitgestellt wurden, wuchs innerhalb eines Jahres von 90 Kinder auf 113 Kinder. Zu der Grundausstattung, die in den Schultüten bzw. Notfallkisten enthalten ist, zählen u.a. Bunt- und Bleistifte, Radiergummi, Farbkasten und Pinsel, Anspitzer, Lineal und eine kleine Federmappe. Dank des Sponsor Kitz4Kids konnte jedes Kind auch noch einen Turnbeutel dazu bekommen. Weiterhin erhielten auch einige Einrichtungen, wie die Hamburger Frauenhäuser, das Kinderschutzhaus Elmshorn sowie die Elternschule Osdorf Schulmaterialien für größere Kinder, wie z.B. Füller, Blöcke und Fineliner.

Seit dem Jahr 2016 bekommen einige Einrichtungen noch Turnschuhe für die Vorschulkinder und Erstklässler dazu. So gewährleisten wir, dass die Kinder für den Sportunterricht gut ausgestattet sind. Auch 2017 war unser Ziel und Bestreben, dies fast allen Kindern zu ermöglichen. Der damit verbundene große finanzielle Aufwand und auch die Größenabfrage sind nicht immer ganz einfach und mit viel Arbeit verbunden. Trotzdem liegt es uns sehr am Herzen, auch 2018 den Einrichtungen für ihre Schulanfänger Turnschuhe anbieten zu können.

Auch bei dieser Aktion sind viele fleißige Helfer und Helferinnen im Einsatz, koordinieren die Anfragen und Verteilungen an die einzelnen Einrichtungen und fahren quer durch Hamburg und darüber hinaus, um die Schulsachen den Kindern rechtzeitig vor Schulbeginn zur Verfügung stellen zu können.

Aber was ist ein Schulanfang ohne Ranzen? Deshalb sammelt der Verein Glücksstern e.V., unterstützt von vielen freiwilligen Helferinnen und Schulen, am Ende jedes Schuljahres Ranzen  ein, säubert diese gründlich und stellt sie den Vorschülern bzw. Erstklässlern zur Verfügung. So kamen 2017 ca. 160 Ranzen zusammen, die an 16 verschiedene Einrichtungen in Hamburg und Umgebung verteilt wurden.

Das Kinderschutzhaus, in dem Kinder und Jugendlich bis zu ihrem 18. Lebensjahr vorübergehend Schutz und eine Bleibe finden, hat im Jahr 2017 ca 150 Kulturtaschen von uns bereitgestellt bekommen. Darin enthalten sind Dinge des Grundbedarfs der Körperhygiene, wie Haar- und Zahnbürste, Zahncreme, Duschgel, Haarwäsche sowie Deo und Rasiercreme für die größeren Kinder. Immer wieder wird die Begeisterung der Kinder von der Leitung des Kinderschutzhauses bestätigt, da die Kinder, die ins Kinderschutzhaus kommen, damit eine Kleinigkeit erhalten, die sie ihr Eigen nennen dürfen und was ein ganz klein wenig Freude bereitet trotz der so schwierigen Situation, in der sie sich gerade befinden. Dieses Projekt soll unbedingt beibehalten werden und dank der gemeinnützigen innatura gGmbH ist es uns möglich, dort gegen eine geringe Vermittlungsgebühr die für di Kulturtaschen benötigten Produkte einkaufen zu können. Die innatura gGmbH vermittelt Sachspenden für soziale Zwecke und stellt so gemeinnützigen Organisationen fabrikneue Produkt zur Verfügung.

Das dritte große Projekt von Glücksstern ist nach wie vor die Weihnachtspäckchenaktion zu Beginn der Weihnachtszeit. Damit viele Kinder überhaupt ein Weihnachtsgeschenk bekommen, hat der Verein Glücksstern e.V. diese Aktion ins Leben gerufen und damit ja auch vor vielen Jahren seine Tätigkeit begonnen. Auch wenn eigentlich nach der Päckchenaktion im Jahr 2016 klar war, das eine Steigerung u.a. aus logistischen und finanziellen Gründen nicht mehr möglich ist, wurden es 2017 sogar 1400 Weihnachtspäckchen. An zwei Abenden Ende November wurden wieder im Haus der Jugend Niendorf mit vielen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen die Päckchen liebevoll verpackt und in den darauffolgenden Tagen von vielen Helfern und Helferinnen an insgesamt 25 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung verteilt. Allen, die beim Packen und Ausfahren geholfen haben sowie dem Haus der Jugend Niendorf, welches uns seit zwei Jahren die Räume dafür kostenfrei zur Verfügung stellt, gebührt unser herzlicher Dank! Richtig abgerundet hat dann die ganze Sache noch eine Spende von Adventskalendern der Hansemerkur Versicherung, die genau rechtzeitig vorm ersten Advent und genau zum Ausfahren der Pakete ankam. So konnte vielen Familien noch ein Adventskalender zum Päckchen dazugelegt werden. Auch dafür herzlichen Dank!

Als Geschenke verpackt wurden in diesem Jahr kleine Raschelblumen für di ganz Kleinen, Klopfbänke für Ein- bis Zweijährige, Puzzle für die älteren Kinder im Kindergartenalter und coole Turnbeutel für die Größeren, die oft als Schulbeutel verwendet werden. Für die Mädchen wurden schöne Tücher und Mützen verpackt. Springseile und Spinner wurden oft mit dazu gegeben und Fußbälle standen wieder ganz vorn bei den Wünschen der Kinder. Aber jedes Jahr kommen auch als Winsch Mützen, Schals und Handschuhe. Dies macht uns immer sehr betroffen, gehört es doch für die meisten Kinder zu den ganz normalen Basics der Winterbekleidung. Hier versucht natürlich Glücksstern immer den Wunsch zu erfüllen und noch eine Kleinigkeit als Überraschung dazu zu legen.

Ganz besonders haben wir uns gefreut, dass ein Fußballspiel von Niendorf 3 gegen FC Alsterbrüder als Gelegenheit genutzt wurde, um Einnahmen durch Verkauf von Kaffee und Kuchen für die Weihnachtspäckchenaktion für Glücksstern zu spenden. Eine tolle Idee und herzlichen Dank dafür!

Aber auch außerhalb der drei Projekte leistet der Verein Glücksstern e.V. Hilfe und Unterstützung und versucht, Not zu lindern. So erhielten z.B. das Haus der Jugend Niendorf, die Kaffeekanne Jenfeld sowie da Kinderschutzhaus Elmshorn du ProNieNo finanzielle Unterstützung bei der Finanzierung von Freizeit- und Ferienprogramm bzw. in akuten Notsituationen. Weiterhin wurde dem Spielhaus Wagrierweg in Hamburg Niendorf finanzielle Unterstützung für eine Tischtennisplatte gegeben.

Desweiteren wurden von Glücksstern von mehreren Flohmärkten Kinderkleiderspenden abgeholt, sortiert und an viele Hamburger Einrichtungen verteilt bzw. für Hilfstransporte nach Lettland verpackt. So erhalten regelmäßig das Kinderschutzhaus Elmsorn, der Luthercampus in Bahrenfeld, die Elternschule Osdorf sowie ProNieNo gezielte Kleiderspenden für Kinder bedürftiger Familien.

Außerdem erhielt die Elternschule Osdorf neue und gut erhaltene gebrauchte Matratzen, um den Familien, wo die Kinder noch auf dünnen Isomatten schlafen, wenigstens ein etwas angenehmeres Schlafen auf richtigen Matratzen zu ermöglichen.

Immer wieder in den Einrichtungen sehr gefragt sind Fahrräder, Kinderwagen und - karren, um die sich Glücksstern dann kümmert. Dank unseres wachsenden privaten Netzwerkes können wir auch diese Anfragen mit gebrauchten Spenden immer mal wieder erfüllen. Weiterhin wurden Kinderbetten organisiert und Familien zur Verfügung gestellt  bzw. über Toyscompany in Hamburg vermittelt. Über neue Bettwäsche, die Glücksstern als Sachspende erhalten hat konnte sich das Kinderschutzhaus in Elmshorn freuen.

Weiterhin wurde von der Firma Yogi Tea gespendeter Tee an viele Einrichtungen verteilt, welcher besonders in der kalten Jahreszeit liebend gerne von den Einrichtungen angenommen wird. Auch Familien u.a. von Wellcome wurden mit Yogi Tea versorgt.

Eine Frau, die in Niendorf Hinz & Kunz verkauft und bis fast zum letzten Tag vor der Geburt ihres zweiten Sohnes im Oktober immer noch bei Wind und Wetter dabei war, hat Glücksstern mit der Babyausstattung, Windeln und einem Kinderwagen sowie Bekleidung für ihren älteren Sohn geholfen. Dann, kurz vor Weihnachten, als sie schon wieder Zeitung verkaufte, gab es für beide Kinder noch ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Neben der o.g. Hilfe, die Glücksstern teilweise das ganze Jahr über leistet, sind natürlich viele Arbeiten notwendig, die ebenfalls alle ehrenamtlich erbracht werden. Dazu gehören z.B. die Inventur und Bestandsaufnahme der vorhandenen Sachspenden sowie Neubestellungen und Besorgungen von fehlenden Gegenständen, z.B. für die Kulturtaschen, die ins Kinderschutzhaus nach Elmshorn gehen. Weiterhin nimmt die gesamte Organisation und Logistik der Schultüten - und Weihnachtspäckchenaktion einen großen Teil des bürokratischen Aufwandes ein, da viele Listen und Tabellen erstellt werden müssen, damit die Aktionen reibungslos verlaufen können. Das Abfragen der Einzelwünsche der Kinder von den bedürftigen Familien sowie das Ausfahren der Weihnachtspäckchen ist ein großer logistischer Teil in der Vorbereitung und Durchführung der Weihnachtspäckchenaktion.

Bücherspenden, die nicht an Einrichtungen weiter gegeben werden können, werden bei momox verkauft. Auch wenn dies eine mühevolle Arbeit ist, wurde schon der eine oder andere Euro damit erzielt, der wiederum bedürftigen Familien zu Gute kam.

Außerdem nimmt die Kassen- und Kontoführung sowie das Erstellen von Spendenbescheinigungen einen großen Teil der durchzuführenden Tätigkeiten ein. Weiterhin muss der gesamte Schriftverkehr inklusive Erstellen der Steuererklärung erledigt werden.

Der Verein Glücksstern e.V, möchte sich deshalb bei allen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen sowie bei allen Sponsoren, Spendern und unterstützenden Firmen und Privatpersonen für die in 2017 zuteil gewordene Hilfe und Unterstützung recht herzlich bedanken und hofft, dass auch 2018 ein neues, erfolgreiches Jahr ansteht, in dem viele bedürftige Kinder und deren Familien glücklich gemacht werden können.

Hamburg, im Februar 2018


Dezember 2017

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Hansemerkur für die 150 Adventskalender!

http://hansemerkur.csr-engagement.de/adventskalender-abzugeben

November 2017

28. und 29. November 2017

In diesem Jahr haben wir 1400 Weihnachtspakete für Kinder zwischen 0 und 18 Jahre liebevoll verpackt und an 25 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung verteilt.

Wir bedanken uns beim Haus der Jugend in Hamburg Niendorf, die uns Ihre Räumlichkeiten für unsere Packaktion zur Verfügung gestellt haben und den 50 fleißigen Helferinnen, ohne die wir die Anzahl an Geschenken nie verpackt bekommen hätten.

11. November 2017 - Kicken für ein glücklicheres Weihnachtsfest

Wir sagen ganz lieben Dank!

AUGUST 2017

Schultüten werden an die Einrichtungen verteilt


Schultütenprojekt 2017

Am 28. und 29. August haben wir im Haus der Jugend in Hamburg Niendorf 169 Schultüten für die neuen Erstklässler und Vorschulkinder mit der Grundausstattung für einen guten Schulstart gefüllt.
Zusätzlich erhalten 113 Kinder die Grundausstattung in Form einer Notfallkiste, so dass der Verein Glücksstern e.V. mit dem Schultütenprojekt in diesem Jahr 282 Kinder mit einer Federmappe, Bunt- und Bleistifte, Lineal, Radiergummi, Anspitzer, Schere, Farbkasten, Pinsel und Pinselbecher, Wachsmalkreide, einer Brotdose und einer Trinkflasche ausstatten kann.
Außerdem erhalten viele Erstklässler einen Turnbeutel mit Turnschuhen für den Sportunterricht in der Schule.
In dieser Woche werden wir die Schultüten an 26 Einrichtungen in Hamburg sowie an das Kinderschutzhaus Elmshorn verteilen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren privaten Sponsoren, unserem Förderverein Kitz4Kids, der uns in diesem Jahr mit Schulmaterial, Turnbeutel und Turnschuhen unterstütz hat, der Ernst-Commentz-Stiftung und dem Spielwarengeschäft Hartfelder.
Außerdem gilt unser Dank den vielen fleißigen Helferinnen, die uns bei dem Schultütenprojekt unterstützt haben.




Schulranzenaktion 2017

Am letzten Schultag haben wir gebrauchte, gut erhaltene Schulranzen von den Viertklässlern eingesammelt, gereinigt und an 16 verschiedene Einrichtungen in Hamburg verteilt.

Insgesamt sind in diesem Jahr über 160 Ranzen gespendet worden.

 Lieben Dank!

Schultütenprojekt 2017

Auch in diesem Jahr stellt der Verein Vorschülern und Erstklässlern aus bedürftigen Familien die Schultüte mit der Grundausstattung für die Schule zur Verfügung. Dazu gehören z.B. Federmäppchen, Bunt- und Bleistifte, Radiergummi und Farbkasten, Brotdose und Trinkflasche sowie Lineal und Anspitzer. Wie auch bei unseren anderen Projekten arbeiten wir eng mit verschiedenen Einrichtungen in Hamburg zusammen, damit wir die Kinder erreichen, die Hilfe benötigen.

Auf der Internetseite "Gut für Hamburg" haben wir unser Projekt unter "Erstausstattung für Schulanfänger" eingestellt.

Jahresbericht 2016 des Vereins Glücksstern e.V.

Das Jahr 2016 konnte an 2015 anknüpfen und die Projekte, die im vergangenen Jahr durchgeführt worden, sogar noch weiter ausbauen. Außerdem bekamen wir durch die finanzielle Unterstützung unserer Sponsoren, wie Kitz4Kids und der Ernst-Commentz-Stiftung sowie anderen Firmen und Einzelpersonen die Möglichkeit, den Einrichtungen zusätzliche Unterstützung in den verschiedensten Formen anzubieten.

Die größten Projekte waren wie jedes Jahr, das Schultütenprojekt sowie die Weihnachtspäckchenaktion.

Insgesamt wurden Ende August 130 Schultüten für Schulanfänger mit den Basics für die Schule gepackt. Dazu zählen u.a. Bunt- und Bleistifte, Wachsmaler, Farbkasten und Pinsel sowie Wasserbecher, Schlampermäppchen für die Stifte, ein Lineal und Radiergummi sowie Anspitzer. Viele Einrichtungen, wie z.B. der Luthercampus Bahrenfeld, die Elternschule Osdorf, ProNieNo, Kifaz in Schnelsen, Wellcome, das Nest im Astweg und der Verein für Schwangere Norddeutschland e.V. freuten sich, diese an Kinder aus bedürftigen Familien verteilen zu können und ihnen somit einen guten Start in die 1. Klasse u ermöglichen. Außerdem gab es noch für die Erstklässler Turnschue, die von der Wohnungsbaugenossenschaft Wandsbek-Gartenstadt sowie der vom Verein Kitz4Kids gesponsert wurden. Dazu gab es für die Kinder auch noch einen Turnbeutel, welche ebenfalls von Kitz4Kids gespendet wurden.

Aber nicht nur die Schultüten wurden vom Verein für Erstklässler zur Verfügung gestellt. Viele Einrichtungen erhielten auch sogenannte Notfallkisten, insgesamt für ca. 90 Kinder. gefüllt mit Schulmaterialien, damit sie im Laufe des Schuljahres auf diese zurückgreifen und Kinder mit Stiften, Blöcken usw. ausstatten können. Besonders Einrichtungen, wie die Hamburger Frauenhäuser, das Kinderschutzhaus Elmshorn und die Elternschule Osdorf freuen sich über diese zusätzlichen Ausstattungen. Darüber hinaus leistet der Verein Glücksstern e.V. auch das ganze Jahr über Hilfe und Unterstützung bei fehlendem Schulmaterial. So wurden immer wieder bedürftige Kinder mit Stiften, Blöcken, Federmappen usw. versorgt.

Zeitnah zu diesem Projekt wurden am Ende des Schuljahres im Sommer von einigen Hamburger Grundschulen ca 150 Schulranzen der Viertklässler eingesammelt, gereinigt und verteilt. So konnten viele Erstklässler zusätzlich mit einem gut erhaltenen Schulranzen ausgestattet werden.

Bei der Weihnachtspäckchenaktion wurden ungefähr 1.300 Weihnachtspäckchen an 2 Abenden mit ca 60 Frauen im Haus der Jugend Niendorf liebevoll verpackt. Dies Päckchen gingen unter anderem an die o.g. Einrichtungen sowie die Perspektive Elmshorn, das Kinderheim Bliestorf sowie die Hamburger Frauenhäuser und viele andere mehr (insgesamt 25 Einrichtungen).Vielen Kindern, die sonst kein Geschenk zu Weihnachten erhalten konnte somit eine kleine Freude bereitet werden. Auch nicht vergessen werden dürfen die fleißigen "Häkelfrauen", die das ganze Jahr über Mützen fertigen, um vielen Kindern zu Weihnachten zusätzlich eine Mütze mit ins Paket legen zu können. Der Wunsch nach einer warmen Mütze steht immer wieder auf den Wunschzettel vieler Kinder.

Durch die großzügigen Geldspenden, die wir 2016 erhalten haben, wurde die  zusätzliche Unterstützung von einzelnen Einrichtungen möglich. So konnten bei dem Freizeit- und Ferienprogramm 2016 die Kaffeekanne Jenfeld sowie das Kifaz Schnelsen unterstützt werden. Das Kinderschutzhaus Elmshorn erhielt einen finanziellen Zuschuss, um mit den Jugendlichen in den Ferien Ausflüge durchführen zu können. Außerdem bekam das Kinderschutzhaus finanzielle Unterstützung bei der Durchführung eines Sprachkonzeptes und für die Gestaltung des Sommerfestes. Weiterhin stellte Glücksstern e.V. für die Tombola des Festes Preise zur Verfügung. Der Luthercampus Bahrenfeld konnte sich über einen finanziellen Zuschuss für das Mittagessen des Projektes "Ferien ohne Koffer" freuen. Weiterhin wurde die Aufarbeitung der Grünflächen und Spielgeräte im Luthercampus von Glücksstern e.V. finanziert.

Damit bedürftige Kinder aus Hamburg-Niendorf auch schöne Ferien verbringen konnten, unterstützte Glücksstern e.V. das Haus der Jugend mit einer Spende. Viele schöne Ausflüge konnten davon unternommen werden. Weiterhin erhielt ProNieNo finanzielle Hilfe beim Krisenfond. So konnte einigen Familie in akuten Notsituationen geholfen werden.

Aber neben den finanziellen Unterstützungen, die Glücksstern e.V. vielen Einrichtungen dank der großzügigen Spenden geben konnte, leistete der Verein Hilfe bei den fehlenden Basics, wie Kleidung, Schulmaterialien, Kinderwagen und Fahrrädern, Schulranzen, Rucksäcken und vielem mehr. Zweimal im Jahr wurde von Flohmärkten hier in Niendorf gespendete Kleidung eingesammelt, sortiert und an die Einrichtungen verteilt. Aber auch durch den mittlerweile sehr großen E-Mail-Verteiler konnte mit vielen Dingen geholfen werden. Durch die Unterstützung des Fahrradgeschäftes "Rad und Service" in Hamburg Niendorf konnten wir Kindern im Kinderschutzhaus Elmshorn mit Fahrrädern eine Freude bereiten.

Außerdem ist Glücksstern e.V. durch die schon lange Jahre erhältliche Spende der Firma Yogi Tea in der Lage, besonders in den kalten Jahreszeiten die Einrichtungen mit leckerem Tee zu erfreuen, was immer dankend von den Menschen dort angenommen wird.

Ein weiteres Projekt, welches mittlerweile fester Bestandteil des Vereins ist, ist die Bereitstellung von Kulturtaschen für jedes im Kinderschutzhaus ankommende Kind. In diese Taschen wird von Glücksstern e.V. die Grundausstattung der Körperpflege gepackt, wie z.B. Haarbürste, Zahncreme und - bürste, Duschgel und Haarshampoo sowie für die Größeren Deo und Rasiercreme. Die Kulturtaschen erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kindern.

All diese genannten Projekte und Hilfen wären natürlich in keinster Weise möglich, wenn wirr die vielen helfenden Hände und Unterstützer sowie Sponsoren nicht hätten. Allen für die Hilfe und Unterstützung auch im Jahr 2016 ein herzliches Dankeschön!

Februar 2017

Akute Hilfe in frostigen Zeiten

Seit Wochen erleben wir in Hamburg frostige Zeiten, es ist Winter. Doch nicht alle Kinder können sich in warme Kleidung kuscheln und wärmen. Die verstärkte Nachfrage an Glücksstern e.V. nach warmen Jacken konnte durch die schnelle Hilfe von Kitz4Kids gelöst werden. Kinder in verschiedenen Einrichtungen in Hamburg und Umgebung, wie dem Kinderschutzhaus in Elmshorn, der Elternschule Osdorf, ProNieNo und dem Haus Jugend in Niendorf sowie dem Kifaz in Schnelsen konnten mit einer kurzfristigen Lieferung von insgesamt 120 Winterjacken versorgt werden.

Die Einrichtungen mit all ihren Kinder sagen ein herzliches Dankeschön an Glücksstern e.V. sowie an Kitz4Kids.

November 2016

Unsere diesjährige Weihnachtspackaktion fand am 29.11. und 30.11 im Haus der Jugend in Hamburg Niendorf statt. Unser Dank geht an die vielen fleißigen Helferinnen, ohne die wir die ganzen Päckchen gar nicht so liebevoll hätten verpacken können.

November 2016
In diesem Jahr packen wir in der letzten Novemberwoche im Haus der Jugend an 2 Abenden 
1200 Weihnachtspäckchen. Diese werden dann Anfang bis Mitte Dezember von uns an die Einrichtungen verteilt.
Die Päckchen gehen an folgende Einrichtungen in Hamburg und der näheren Umgebung:
Die Arche, Alimaus, Diakonie Eidelstedt, Perspektive Elmshorn, Lenztreff, Rauhes Haus Eimsbüttel/ Wandsbek und Altona, Frauenhäuser, Kaffeekanne Jenfeld, Kifaz Schnelsen, Luthercampus Bahrenfeld, Elternschule Osdorf, Kinderheim Bliesdorf, Nest im Astweg, Verein für Schwangere, Wellcome, JHZ Eimsbüttel, ProNieNo, Dolle Deern, Pestalozzi-Stiftung Lurup und Ahrensburg, Haus der Jugend.
Für das Kinderschutzhaus Elmshorn wurden das ganze Jahr über wieder Mützen gehäkelt.



August 2016
Am 29. und 30. August wurden im Haus der Jugend in Hamburg Niendorf mit vielen freiwilligen Heferinnen 130 Schultüten für 22 Einrichtungen mit der Grundausstattung für die Schule gefüllt. Die Schultüten gehen auch in diesem Jahr an Kinder aus sozialschwachen Familien. Zusätzlich wurde für einige Einrichtungen nur die Grundausstattung ohne Schultüten zur Verfügung gestellt.
Wie in den letzten zwei Jahren hat die Elternschule Osdorf zusammen mit den Eltern die Schultüten für die Erstklässler selber gebastelt. Diese wurden dann vor Ort von uns mit Trinkflasche, Brotdose, Farbmalkasten, Pinselbecher, Knetbox, Wachsmalstifte, Buntstifte, Schere, Anspitzer, Lineal, Bleistift, Radiergummi und Federmäppchen befüllt.
In diesem Jahr bekommen insgesamt 230 Erstklässler die Grundausstattung für einen guten Schulstart vom Verein Glücksstern e.V.
Dank einer großzügigen Spende von der "Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek eG" konnten wir die Einrichtungen in diesem Jahr nicht nur mit Schultüten, sondern zusätzlich mit Turnschuhen für den Schulsport ausstatten.
Unser Förderverein "Kitz4Kids" stellte uns Turnbeutel und ebenfalls Turnschuhe zur Verfügung, so konnten alle 22 Einrichtungen versorgt werden.
Unterstützt wurde die Aktion in diesem Jahr von Kitz4Kids, der Ernst-Commentz-Stiftung, dem Spielwarengeschäft Hartfelder am Tibarg, dem Bagshop, "gut-für-Hamburg.de" und vielen privaten Spendern.

Juli 2016

Auch in diesem Jahr haben wir an verschiedenen Schulen in Hamburg-Niendorf, Eidelstedt, Lokstedt und Eppendorf gebrauchte Schulranzen der Viertklässler eingesammelt, um sie gereinigt an Schulkinder zu verteilen, deren Eltern es finanziell nicht möglich ist, einen neuen Ranzen zu kaufen.

Die Schulranzen (ca 170 Stück) gehen in diesem Jahr u.a. an folgende Einrichtungen:

Rauhes Haus in Altona, Arche, Dolle Deern, Frauenhäuser, Kita Dahlemer Ring, Luther Campus Bahrenfeld, Nest im Astweg, ProNieNo, Wellcome, Hanseatic Help und nach Lettland

Juni 2016

Für einen guten Start stellen wir auch in diesem Jahr Erstklässlern aus bedürftigen Familien die Schultüte gefüllt mit der Grundausstattung für die Schule zur Verfügung.

Dabei arbeiten wir eng mit vielen Einrichtungen in Hamburg zusammen.

Dank zwei fleißiger Helferinnen sind schon viele Schultüten liebevoll gestaltet worden, die wir dann Ende August mit der Grundausstattung befüllen werden.

April // Mai 2016

Um unser diesjähriges Schultütenprojekt auch im vollen Umfang realisieren zu können haben wir auf der Internetseite www.gut-fuer-hamburg.de unser Projekt eingestellt.

Diese Internetseite wird von der Organisation betterplace, die deutschlandweit tätig ist, unterstützt. Vor 3 Wochen gab es dazu eine Informationsveranstaltung, an der wir teilgenommen haben. Als Dank für die Teilnahme aller Vereine, die speziell in Hamburg für www.gut-fuer-hamburg.de angemeldet sind, spendiert die HASPA 5000€ mit einer Aktion, die wie folgt aussieht:

Ab 09. Mai 2016, 10 Uhr, werden alle Spenden bis 200€, die für einzelne Projekte gespendet werden, von der HASPA verdoppelt, so lange, bis die 5000€ aufgebraucht sind.

Hierbei geht es nicht darum Großspender zu finden, sondern viele kleine Spender, damit natürlich viele Projekte davon profitieren können.

Wenn Sie unser Projekt "Schultüten" unterstützen wollen, würden wir uns sehr freuen!!!

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

www.gut-fuer-hamburg.de/projects/40681

oder

www.gut-fuer-hamburg.de

Projekt ansehen/ Eingabe Schultüten / Projekt anklicken / "jetzt spenden" anklicken / Spende eingeben

Ganz lieben Dank!

Die Spendenbescheinigung wird dann Anfang des nächsten Jahres von betterplace verschickt.

Alle Informationen zu unserem Schultütenprojekt finden Sie auch unter "Projekte" auf unserer Internetseite

Jahresbericht 2015 des Vereins Glücksstern e.V.

Das Jahr 2015 stand für den Verein ganz im Zeichen des steten Wachstums. So haben einige Projekte eine Größenordnung erreicht, die eine erhebliche Logistik voraussetzen und nur mit vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern verwirklicht werden können.

Dank einer tollen Spende der Firma freenet wurde es möglich, der Kaffeekanne Jenfeld einen Betrag für das Ferienprogramm 2015 zur Verfügung zu stellen. Dadurch konnten die Kinder Ausflüge z. B. in den Wildpark Schwarze Berge oder ins Miniaturwunderland unternehmen. Die Kaffeekanne ist für viele Kinder aus dem Brennpunktgebiet Jenfeld wie ein zweites Zuhause. Sie erhalten dort morgens Brötchen und Kakao, können gegen kleines Entgelt Mittag essen, bekommen Hausaufgabenbetreuung und können nachmittags dort spielen; alles das, was zu Hause oft fehlt und aus den unterschiedlichsten Gründen nicht geleistet werden kann.

Durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Fördervereins von Glücksstern, dem Verein Kitz4Kids, konnte das Haus Arild in Bliestorf (Kinderheim) einen Zuschuss zu einer Norwegenreise erhalten, die die Kinder in den Frühjahrsferien durchführten und welche für sie ein riesen Erlebnis war. Dank der tollen Natur und des Abseits vom alltäglichen Trubel konnten sie ihre leider oft sehr negativen Erfahrungen in ihrem bisherigen Leben ein wenig vergessen und unvergessliche schöne Erinnerungen sammeln.

Weiterhin durch die Unterstützung von Kitz4Kids wurde es möglich, der Elternschule Osdorf, in die sehr viele sozial schwache Familien kommen, einen Zuschuss zu einer neuen Delfiausrüstung zu geben. Durch diese tolle Ausstattung wird es möglich, vielen Frauen, die oft keinen Bezug zu ihren Kindern aufbauen können, das Miteinander mit dem Kind nahe zu bringen. Gerade in diesem Stadtteil ist dieses Angebot von enormer Wichtigkeit für die Entwicklung zwischen Müttern und ihren Kindern.

Eine Riesenüberraschung erhielt der Verein von der Ernst-Commentz-Stiftung, die über die Homepage des Vereins auf Glücksstern aufmerksam wurde. Durch eine größere finanzielle Spende konnten somit dem Kinderschutzhaus Elmshorn neue Matratzen sowie das Ferienprogramm finanziert werden. Die neuen Matratzen, die besondere Kriterien (feuer- und wasserfest) erfüllen mussten, waren dringend notwendig, damit die Kinder und Jugendlichen im Kinderschutzhaus einen guten Schlaf bekommen, um sich von den seelischen und körperlichen Strapazen, die sie oft hinter sich haben, erholen zu können. Durch das starke Frequentieren dieser Betten waren die Matratzen sehr verbraucht und es bedurfte dringend neuer. Insofern war die Freude darüber riesengroß. Auch die Finanzierung des Ferienprogrammes war eine tolle Sache, konnten die Kinder somit schöne Erlebnisse bei Ausflügen ans Meer oder beim Bowlen sammeln. Auch die Kaffeekanne Jenfeld profitierte nochmals von der Spende der Ernst-Commentz-Stiftung, denn sie erhielt eine Unterstützung der Frühstücksversorgung. Somit konnte für einen längeren Zeitraum die Bereitstellung der morgendlichen Brötchen und Getränke gewährleistet werden.

Aber auch die nächsten Projekte wären ohne die Unterstützung der bereits genannten und anschließend noch benannten Spender nicht möglich gewesen.

So erhielt das Kinderschutzhaus Elmshorn für jedes dort ankommende Kind/Jugendlichen eine Kulturtasche gefüllt mit den Basics, wie Zahnbürste und -becher, Haarbürste, Haarwäsche und Duschgel o.ä.. Ausgegangen sind wir am Anfang des Jahres von ca. 170 Kulturtaschen, da dies die durchschnittliche Aufnahmezahl an Kindern/Jugendlichen ist. Durch die Flüchtlingsströme im vergangenen Jahr und die vielen alleine ankommenden Kinder bzw. Jugendlichen erhöhte sich die Zahl drastisch. Allein im Monat Dezember bekam das Kinderschutzhaus ca. 60 Kulturtaschen.

Die beiden Hauptprojekte des Vereins waren im vergangenen Jahr die Schultüten- und die Weihnachtspäckchenaktion. Dem voraus ging allerdings noch die Einsammlung gebrauchter Schulranzen, die von vielen fleißigen Helferinnen geschrubbt und gesäubert und vielen Hamburger Erstklässlern bzw. Flüchtlingskindern zur Verfügung gestellt worden. Insgesamt waren es ca. 160 Stück.

Die Schultüten, die mit den grundlegenden Dingen für den Schulstart gefüllt sind, erhöhte sich 2015 auf ca. 120 Stück. Außerdem wurden etwa 40 dieser Grundausstattungen einzeln oder in "Notfallkisten" Einrichtungen, wie z. B. Frauenhäusern, Elternschulen oder Familienzentren zur Verfügung gestellt. Die gepackten Schultüten wurden an Schulanfänger sozial schwacher Eltern in Jenfeld, Schnelsen, Eidelstedt, Osdorf usw. verteilt.

Die letzte Aktion des Jahres war die Weihnachtspäckchenaktion des Vereins. Es wurden an zwei Packabenden mit etwa 60 Frauen 1.200 Weihnachtspäckchen verpackt. Insgesamt erhielten 26 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung Päckchen. 2015 neu dazu gekommen sind  die Flüchtlingsunterkunft Papenreye sowie die Flüchtlingshilfe Quickborn und die JHZ Eimsbüttel sowie die Beratungsstelle Dolle Deerns Niendorf, die beide über die Stadtteilkonferenzen in Niendorf durch die positiven Erzählungen von ProNieNo über Glücksstern auf den Verein aufmerksam wurden.

Als schönen Abschluss des Jahres 2015 gewann der Verein bei einem Voting der direkt gruppe den 2. Platz und erhielt eine Spende von Euro 2.000,00, die in die neuen Projekte des Jahres 2016 eingeht.

Aber auch kleinere Hilfestellungen konnte der Verein 2015 leisten. So erhielten viele Familien neue Bettwäsche und Unterwäsche für ihre Kinder; Tee ging an viele Einrichtungen, die glücklich darüber waren, besonders in der kalten Jahreszeit schöne warme Getränke ausgeben zu können. Diese Dinge waren größere Sachspenden, die der Verein u. a. von Yogi Tea bzw. Kitz4Kids erhielt. Auch mit gebrauchten Fahrrädern bzw. einer Geschwisterkarre konnte der Verein einigen in Not geratenen Familien helfen.

Diese genannten größeren Projekte sowie die vielen kleinen Hilfen, die vom Verein geleistet wurden, waren nur durch die Hilfe und Unterstützung der vielen kleinen Spender, der bereits genannten Firmen bzw. Vereine, die Glücksstern unterstützen sowie durch Firmen, wie das Spielzeuggeschäft Hartfelder,  Dr. Ehlers, Gruttke, Dr. Volkmann und Partner, Peter Schoof Immobilien Itzehoe, Best Audit Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Sander GmbH und Co KG Itzehoe, RADUE-Immobilien, SAM Golftime GmbH & Co.KG, Asahi-Lite Optical GmbH Hamburg, WRP Struve GmbH - Edeka Center Struve Eidelstedt,  Heyna & Beyer Elektrotechnik Hamburg, Cafe`Artig,  MSBG GmbH Hamburg, Malereibetrieb Sven Milkau Klein Nordende möglich. Aber auch die vielen helfenden Hände der ehrenamtlichen Helferinnen bei den Aktionen und darüber hinaus sind notwendig und wichtig; ohne diese könnte der Verein das Genannte nicht mehr leisten.

Deshalb an alle Helfer und Unterstützende ein herzliches DANKESCHÖN und wir freuen uns auf 2016!

Simona Hintze & Silke Sanne


Von der dirket gruppe GmbH sind wir unter die drei Gewinnerorganisationen für die Weihnachtsspende gewählt worden. Bis zum 13.12.2015 konnte unter www.direkt-gruppe.de/dgcares darüber abgestimmt werden, welche Organisation gewinnen soll. Unser Verein hat dabei den 2. Platz belegt und erhielt 2.000 Euro. Vielen Dank an die Direkt-Gruppe und an alle, die für uns gestimmt haben !


__________________________________________________________________________________________________


An 2 Abenden im November bzw. Dezember 2015 wurden im Cafe`Artig insgesamt 1.200 Weihnachtspäckchen für insgesamt 27 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung gepackt. An beiden Abenden halfen ca. 60 Frauen, die Geschenke zu sortieren und zu verpacken.

Näheres dazu können Sie bitte dem Jahresbericht des Verein entnehmen.


___________________________________________________________________________________________________


Info zur KleiderIsammlung

Wir sammeln seit Jahren gebrauchte Kleidung. Diese Kleidung wird uns meist in blauen Säcken zur Verfügung gestellt. Wir sortieren dann die Kleidung und geben sie an bedürftige Kinder weiter. Wie man auf den Fotos sieht, bekommen wir aber immer wieder Säcke mit Kleidung, die ungewaschen und nicht wieder verwendbar ist. Abgesehen davon, dass es wirklich eklig ist solche Säcke zu sortieren, sind wir nicht in der Lage diese Kleidung zu waschen geschweige denn zu vermitteln. Es kostet uns trotzdem Zeit, Zeit die uns für die Wahrnehmung unserer eigentlichen Arbeit fehlt. Insofern unser dringender Apell: Bitte bringt uns nur Kinderkleidung, die auch Eure Kinder noch tragen könnten.   


______________________________________________________________________________________________________


2015 (Bilder bzw. Danksagungen zu den einzelnen Projekten finden Sie unter der Rubrik Presse/Danksagungen)

160 Erstklässler bzw. Vorschulkinder sozial benachteiligter Familien erhalten die Grundausstattung für den Schulbeginn. Es werden über 100 Schultüten gepackt bzw. gehen die Materialien so in die einzelnen Einrichtungen, da auch manche Eltern die Tüte selbst zur Verfügung stellen bzw. selbst gebastelt haben.

Dies wird z. B. in der Elternschule Osdorf so gehandhabt, um den Eltern einen kleinen Anreiz zu geben, für ihre Kinder etwas zu tun. Einige Einrichtungen erhalten die Materialien auch in sogenannten Notfallkisten (z. B. die Frauenhäuser, Kinderschutzhäusr oder Flüchtlingseinrichtungen), da dort in der nächsten Zeit immer wieder Kinder ankommen werden, die Schulmaterialien benötigen. In diese Kisten werden auch Dinge, wie Collegeblöcke, Schnellhefter, Hefte, Zirkel, Füller und Geodreiecke für größere Schulkinder gepackt.

Zur Grundausstattung der Erstklässler zählen neben Bleistift, Buntstifte, Wachsmaler, Farbkasten, Wasserbecher und Pinsel, Anspitzer, Radiergummi, Schere, Lineal und Klebestift auch eine Trinkflasche sowie eine Brotdose. Aber auch ein kleines Quartett, ein paar Naschis sowie eine Box Knete gehören dazu.

Verteilt werden die Schultüten bzw. Grundausstattungen an den Luthercampus Bahrenfeld, die Flüchtlingsunterkunft Lokstedter Höhe, die Elternschule Osdorf, die Elternschule Eidelstedt, das Kinder- und Familienzentrum Schnelsen, das Löwenhaus Harburg, die Kaffeekanne Jenfeld, den Kindergarten Dahlemer Ring in Jenfeld, ProNieNo, den Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V., den Verein für Schwangere in Norddeutschland e.V., einige Familien von Wellcome sowie an Frauen- und Kinderschutzhäuser.

Unterstützung bei dieser Aktion erhielt der Verein vom Verein Kitz4Kids, der freenet AG, der Ernst-Commentz-Stiftung sowie dem Spielwarengeschäft Harfelder am Tibarg und dem Bagshop und auch vielen privaten Spendern.


____________________________________________________________________________________________________


Viele, noch gut erhaltene Rantzen wurden gesammelt und an bedürftige Schulanfänger verteilt (August 2015)


Die Ranzen wurden von den Schulen Grundschule Sethweg, Grundschule Burgunderweg, Grundschule Sachsenweg, Grundschule Bindfeldweg, Grundschule Marie Beschütz, Grundschule Turmweg sowie von der Katholischen Schule Hochallee eingesammelt. Dabei großartige Unterstützung geleistet haben Elternvertreter und -räte, Schulleitungen sowie Hausmeister und viele Eltern in den 4. Klassen der jeweiligen Schulen. Denen gilt unser herzlicher Dank!

____________________________________________________________________________________________________



Dank einer tollen Spende von der Ernst-Commentz-Stiftung konnte das Kinder- und Jugendschutzhaus Elmshorn finanzielle Unterstützung für den Kauf von neuen Matratzen bekommen. Außerdem erhielt das Haus eine Spende für die Ferien- und Freizeitgestaltung. So konnten bereits in den Osterferien Unternehmungen vorgenommen werden, wie z. B. ein Bowlingbesuch und ein Ausflug nach Sankt Peter Ording. Für beide Projekte wurden insgesamt 3.000,00 Euro zur Verfügung gestellt. 


____________________________________________________________________________________________________


Weiterhin wurde es dank der Ernst-Commentz-Stiftung möglich, der Jenfelder Kaffeekanne eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000,00 Euro  für die Frühstücksversorgung der dort betreuten Kinder und Jugendlichen zukommen zu lassen.


____________________________________________________________________________________________________


Durch die großartige Unterstützung des Verein Kitz4Kids wurde es möglich, den nachstehenden Einrichtungen zu helfen und anstehende Projekte finanziell zu unterstützen.


_____________________________________________________________________________________________________


So erhielt das Haus Arild in Bliestorf  2.500,00 Euro Unterstützung für eine Reise nach Norwegen, die mit einigen Kindern im Frühjahr diesen Jahres für 3 Wochen durchgeführt wird. Besonders schwer traumatisierten Kindern wird während dieser Zeit somit die Möglichkeit gegeben, das Erlebte zu verarbeiten und etwas zur Ruhe zu finden.


_____________________________________________________________________________________________________


Die Elternschule Osdorf erhielt 1.000,00 Euro für die Ausstattung von neu anzubietenden Delfikursen. Damit wird das Angebot der Elternschule im Stadtteil Osdorf wesentlich verbessert. Durch diese Kurse werden Möglichkeiten geschaffen, das Mütter von Geburt an eine bessere emotionale Bindung zu ihren Kindern aufbauen können. Besonders für diesen Stadtteil ist dies ein wichtiger Punkt in der täglichen Arbeit der dortigen Elternschule. 


_____________________________________________________________________________________________________


Dank einer weiteren tollen Spende der Firma freenet AG wurde es möglich, der Kaffeekanne Jenfeld für das Ferienprogramm 2015 1.400,00 Euro zur Verfügung zu stellen. Somit wird es möglich, dass die Kinder, die die Kaffeekanne besuchen, je 2 Ausflüge in diesem Jahr begleiten dürfen. Diese werden sie in das Miniaturwunderland, zum Eislaufen oder Schwimmen oder in Hagenbecks Tierpark führen.  


_____________________________________________________________________________________________________


Eine Teespende der Firma Yogi-Tea im Januar diesen Jahres wurde wieder an viele Einrichtungen verteilt. Tee bekommen haben u. a. die Elternschule Osdorf, die Kaffeekanne Jenfeld, Das Kinder- und Familienzentrum (KiFaz) Schnelsen, das Kinder- und Jugendschutzhaus Elmshorn, Der LutherCampus Bahrenfeld, die Hamburger Frauenhäuser sowie das Flüchtlingsheim Lokstedter Höhe in Lokstedt.


_____________________________________________________________________________________________________


Auch nachstehende Projekte wären ohne die tolle Hilfe und finanzielle Unterstützung des Vereins Kitz4Kids nicht möglich.


Das Kinder- und Jugendschutzhaus in Elmshorn soll mit Kulturtaschen für die im Haus ankommenden Kinder und Jugendlichen ausgestattet werden. Da die Kinder bzw. Jugendlichen bei Ankunft oft nichts an persönlichen Dingen dabei haben, ist die Ausstattung mit den Basics der Körperpflege, wie Zahnpasta, Zahnbürsten, Duschgel und Haarwäsche, sehr notwendig und schafft eine kleine Grundlage mit Kleinigkeiten von persönlichen Dingen. Die Zahl der bereit gestellten Kulurtaschen soll bei ca. 170 Stück liegen, denn so viele Kinder bzw. Jugendliche kommen im Jahr im Schutzhaus an.


Außerdem sollen wieder viele Kinder zum Schulbeginn im Sommer die Schulgrundausstattung vom Verein erhalten; teilweise wird dies im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Schultüte sein. Hier ist der Verein gerade im Gespräch mit mehreren Elternschulen und Einrichtungen. 


Und nicht zuletzt soll natürlich auch wieder Weihnachten eine große Päckchenaktion stattfinden. Wir hoffen, dass uns viele Helfer wieder dabei unterstützen, sei es in finanzieller Form oder durch helfende Hände!


_____________________________________________________________________________________________________


Desweiteren wird das Kinder- und Jugendschutzhaus in Elmshorn laufend mit Kinderbekleidung und Schuhen oder auch Schulmaterialien und Geschirr versorgt. Eine größere Spende an Handtüchern, die der Verein Glücksstern erhalten hat, ging ebenfalls an das Kinder- und Jugendschutzhaus Elmshorn.


______________________________________________________________________________________________________


Auch die Elternschule Osdorf und der LutherCampus Bahrenfeld erhalten vom Verein regelmäßig gut erhaltene gebrauchte Kinderbekleidung.


______________________________________________________________________________________________________


In dem Zusammenhang möchte der Verein darauf hinweisen, dass wir gut erhaltene gebrauchte Kinderbekleidung entgegen nehmen. Diese muss aber unbedingt sauber und ordentlich sein und alle Gummis, Reißverschlüsse und Knöpfe müssen in einem guten gebrauchsfähigem Zustand sein!!!


______________________________________________________________________________________________________


Für eine Familie aus dem Kinder- und Familienzentrum Schnelsen wurden 2 Fahrräder besorgt.


______________________________________________________________________________________________________


Auch die Unterstützung einzelner Familien gehört weiterhin zur Arbeit vom Verein Glücksstern e. V.. So wurde vor Kurzem einer Familie, die das 5. Kind erwartet hat und das Kleinste gerade mal ein Jahr alt ist, ein Geschwisterkinderwagen gebraucht gekauft und zur Verfügung gestellt. Damit wurde der  Familie sehr geholfen und eine finanzielle Last abgenommen.


______________________________________________________________________________________________________



2014

Am Mittwoch, den 03. Dezember 2014, wurden im Cafe`Artig mit ca. 35 Frauen 740 Weihnachtspäckchen verpackt, die u. a. an folgende Einrichtungen (insgesamt sind es 16)  bzw. Familien gehen:

Kaffeekanne Jenfeld

Malhaus Jenfeld

Kita Dahlemer Ring Jenfeld

Flüchtlingsheim Lokstedter Höhe

Elternschule Osdorf

Kinder- und Jugendschutzhaus Elmshorn

Kinderheim Bliestorf

Alimaus Nobistor (Essensausgabe für Obdachlose)

Familien, die vom Verein für Schwangere in Norddeutschland e.V. betreut werden

Familien, die über Wellcome vermittelt wurden

Pflegefamilien in Elmshorn

KInderkrankenhaus Wilhelmsstift

LutherCampus in Bahrenfeld

und viele Kinder aus einzelnen bedürftigen Hamburger Familien


Insgesamt wurden ca. 100 einzelne Kinderwünsche über Wunschzettel erfüllt. Dabei waren Puppen, Polizeiautos, Lego, Bücher und vieles mehr. Aber vielen Eltern war einfach auch wichtig, dass ihre Kinder eine dicke Jacke oder warme Unterwäsche oder Winterschuhe bekommen. Die Wünsche wurden natürlich auch erfüllt und immer gab es eine persönliche Kleinigkeit für das Kind dazu. 

Die größeren Einrichtungen erhielten Päckchen, die Puzzle, Steckspiele, Malen nach Zahlen und Stifte, Kniffelblöcke oder auch Skatkarten für die Größeren enthielten. Loombänder um Basteln von Armbändern und Kreide wurden ebenfalls verpackt.  Fast jedes Kind erhielt noch eine Mütze oder ein Tuch dazu.

Verteilt wurden die Päckchen einerseits von Herrn Alfred Hanke, der unermüdlich ist im Einsatz für Bedürftige, sei es in der Alimaus oder auf den Transporten nach Lettland.

Andererseits waren viele helfende Hände für den Verein im Einsatz. Quer durch Hamburg oder auch darüber hinaus nach Bliestorf und Elmshorn wurden die Päckchen an einzelne Familien verteilt oder in Einrichtungen gebracht.

Wir freuen uns, dass wir mit einem Fahrrad einem Kind eine Freude machen konnten. (Oktober 2014)

Die Transporte nach Lettland, die von Herrn Hanke im Frühjahr und im Herbst diesen Jahres durchgeführt wurden, unterstützte der Verein ebenfalls wieder mit vielen gepackten Kartons voller Kinderkleidung und Spielzeug.


Schultüten werden von Silke Sanne in der Familienbildungsstätte Lurup für Erstklässler und Vorschulkinder gepackt.

Jetzt vor den großen Ferien werden aus vielen 4. Klassen die Schulranzen eingesammelt. Diese werden zu Beginn des neuen Schuljahres an Schulanfänger in Lurup (Eltern-Kind-Zentrum/Familienbildungsstätte Lurup), Jenfeld sowie an andere bedürftige Familien verteilt. Zusätzlich bekommen viele bedürftige Kinder Sportsachen, speziell gut erhaltene Turnschuhe, die sie für den Sportunterricht benötigen.

Mehreren Familien in Hamburg, für die die Grundausstattung für die Schule für das einzuschulende Kind finanziell sehr schwierig ist, werden Schultüten mit der Grundausstattung (Stifte, Hefte, Schulmappe etc.) zur Verfügung gestellt.

Dank der großzügigen Unterstützung des Vereins Kitz4Kids, des Spielwarengeschäftes Hartfelder im Tibargcenter und einer größeren Spende einer Niendorfer Familie konnten letztendlich 30 Schulgrundausstattungen/Schultüten für Schulanfänger aus sozial benachteiligten Familien zur Verfügung gestellt werden. Die Ausstattung enthielt alle für die Schule notwendigen Materialien, inklusive Brotdose, Trinkflasche und einer kleinen Federmappe. Vermittelt wurden die Familien über die Familienbildungsstätte Lurup, über Wellcome bzw. die Kaffeekanne Jenfeld, die Kita Dahlemer Ring in Jenfeld sowie dem Verein für Schwangere e. V. in Norddeutschland.  

Über den Verein Kitz4Kids erhielt der Verein Glücksstern e. V. Hunderte von Unterwäschegarnituren und Schlafanzügen für Jungen und Mädchen, so dass jeder Schulanfänger jeweils davon noch eine Ausstattung bekommen konnte. Außerdem wurde das Kinder- und Jugendschutzhaus Elmshorn mit Unterwäsche und Schlafanzügen in den unterschiedlichsten Größen versorgt, da dies dort immer dringend gebraucht wird.


2013:

WEIHNACHTSPACKAKTION 2013:

Im November fand wieder unsere Weihnachtsaktion statt. Diesmal wurden noch mehr Geschenke gepackt. Zusätzlich zum letzten Jahr wurde auch ein Kinderheim bedacht. Der Wunschzettel der Kinder wurde geschrieben, so dass der Weihnachtsmann in Aktion treten konnte. Wenn man den Wunschzettel liest (z.B. ein Angelspiel oder einen Schal als einzigen Wunsch), dann weiß man, dass man den Richtigen hilft. Es wurden hierfür rund  4.200,- Euro gesammelt neben diversen Sachspenden. Insgesamt wurden über 600 Päckchen gepackt, die an 15 Einrichtungen sowie in einzelnen Familien in Hamburg, Elmshorn und Umgebung verteilt wurden. Wir möchten uns bei allen Spendern (so z.B. Peter Schoof Immobilien, Itzehoe, SANDER SPEDITION, Itzehoe, Dr. Ehlers, Gruttke, Dr. Volkmann und Partner - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft - Steuerberatungsgesellschaft, MSBG GmbH, Hamburg) und Packern recht herzlich bedanken, denn ohne Ihre aller Hilfe wäre diese Aktion nicht möglich gewesen. Auch einige Geschäfte haben diese Aktion super unterstützt. So geht unser großer Dank an das Spielwarengeschäft HARTFELDER im Tibarg-Center Niendorf, die uns finanziell und beratend sehr geholfen haben. Vielen Dank auch für das Verständnis der vielen Änderungen und Nachbestellungen. Auch ein Dankeschön an Frau Mackensen vom Spielwarengeschäft M&M´s Spielzeugeck Hamburg für die tolle Unterstützung.

Folgende Einrichtungen wurden mit Weihnachtspäckchen bedacht:

4 Hamburger Frauenhäuser, die Kinderschutzhäuser in Harburg und Elmshorn, eine Pflegefamilien in Elmshorn, der Jugendhof Hollingstedt, das Kinderheim Bliestorf, die Kaffeekanne in Jenfeld, die Alimaus in Hamburg, das Malhaus in Jenfeld, das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, die KITA Dahlemer Ring in Jenfeld, die Familienbildungsstätte in Osdorf sowie Familien, die vom Verein Hilfe für Schwangere in Norddeutschland e.V. bzw. von der Paritätischen Stiftung in Hamburg betreut werden.

Die großen Einrichtungen haben Geschenke für die Kinder nach Altersgruppen sortiert im Wert bis ca. € 10,- erhalten (Stickerbücher, Malhefte und Stifte, Lego, Autos, Schleichtiere, Glubschi-Kuscheltiere usw. für Kleinere, Schmucktücher, Schulstifte, Fußballhandschuhe, Rätselhefte etc. für die größeren Kinder). Viele dieser Einrichtungen benutzen die Geschenke für die Weihnachtsfeier in ihren Einrichtungen, da dafür kein Geld vorhanden ist. Außerdem ist es auch leider manchmal das einzige Geschenk, welches die Kinder in der Weihnachtszeit erhalten, da sie von Ihren Eltern nichts bekommen.

Speziell für das Kinder- und Jugendschutzhaus in Elmshorn wurden von einigen fleißigen Niendorfer Müttern Mützen gehäkelt, die dann mit Gutscheinen von Elmshorn (Budni, Rossmann, H&M usw.) versehen wurde. So haben die Kinder bzw. Jugendlichen, die in einem Alter ab 8 Jahren (viele älter) sind, die Möglichkeit, brauchbare Dinge in den jeweiligen Geschäften zu kaufen. Da man vorher ja nie weiß, welche Kinder in welchem Alter über Weihnachten in der Einrichtung sind, war dies eine gute Lösung, allen Altersgruppen gerecht zu werden. Allen fleißigen Handarbeiterinnen hier noch einmal ein großes Dankeschön !

  • In Jahr 2013 wurde von uns eine Familie mit Schulsachen unterstützt, deren Tochter der Ranzen samt Inhalt durch andere Kinder mutwillig zerstört wurden. Hier fehlte einfach das Geld, die Schulsachen wieder zu beschaffen.

  • Es gab durch den Glücksstern e.V. eine Sammelaktion von Schulranzen der 4. Klassen. Die gesammelten Ranzen konnten einkommensschwachen Familien für Ihre Kinder zur Einschulung übergeben werden.

  • Mehreren Familien aus Hamburg wurde der Bekleidungseinkauf für Ihre Kinder ermöglicht.

  • 2 Überseecontainer mit Kinderbekleidungen wurden nach Lettland transportiert und vor Ort verteilt.

  • Einer Familie wurde für die beiden Kinder der Schwimmunterricht finanziert. In der Schule gab es leider keinen Schwimmunterricht. 

2012:

  • Im Jahre 2012 konnten wir ca. 500 Kindern aus sozialschwachen Familien im Großraum Hamburg durch unsere Weihnachtspackaktion mit einem kleinen Geschenk unter dem Weihnachtsbaum ein wenig Freude bereiten.

  • Darüber hinaus haben wir über 800 Schokoladenweihnachtsmänner gespendet bekommen, die verteilt werden konnten. Einige gingen bis nach Indonesien...

Indonesien, Weihnachten  2012

  • Einer Familie, die 3 Pflegekinder betreut, konnten warme Pullis, Handschuhe und Spielzeug als Weihnachtsgeschenke  überbracht werden. (Dezember 2012)

  • Die zweite Lieferung von Bekleidung in 2012 geht nach Lettland mit mehr als 50 Kartons. (Oktober 2012)

  • Einer Familie, die 2 Pflegekinder betreut, konnte mit Bekleidung und Spielzeug geholfen werden. (September 2012)

  • Wir konnten einer sozialschwachen Familie, die Zwillinge erwartet und schon zwei Kinder hat, Materialien zur Renovierung Ihrer Wohnung zur Verfügung stellen. (Juni 2012)

  • Eine Lieferung mit rund 80 Kartons voll Bekleidung trat die Reise nach Lettland an. (April 2012)