"Zu viele Leute beschweren sich, dass das Leben keinen Sinn habe, statt zu helfen, dass es einen Sinn erhält.“ 

Anton Neuhäusler (1919 - 1979)


Presse




Artikel aus der "Hamburger Hummel":

link: www.diehamburgerhummel.de/artikel-gluecksstern

Merry little Christmas: Wie ein Hamburger Verein sozial schwache Kinder überrascht

Linda Bernhof | 16. November 2019

Der Verein Glücksstern e. V. sammelt noch bis Ende November Spendengelder, um benachteiligten Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten.

Sicher erinnert ihr euch noch an die Aufregung vor der großen Bescherung, das Kribbeln und an die Freude beim Auspacken des lang herbeigesehnten Geschenks. Heute beobachtet ihr das bei euren Kindern. Oh, du fröhliche Weihnachtszeit! Dabei vergessen wir aber oft, dass es anderen Kindern nicht so gut geht. Das kann daran liegen, dass ihre Eltern kein Geld für Geschenke haben oder weil sie in einem Heim leben.

Um diesen Kindern eine Freude zu bereiten, gründete Silke Sanne 2010 den Verein Glücksstern e. V. Seitdem sammeln sie und ihre fünf Mitstreiter jedes Jahr zu Weihnachten Barspenden und kaufen von dem Geld Geschenke für Kinder, die sonst nichts oder nur wenig bekommen. Auf diese Weise kann der Verein für die diesjährige Bescherung 2.000 Geschenke packen. Diese gehen an 25 bis 30 Einrichtungen in Hamburg und Umgebung, darunter Kinderheime, Kinderschutzhäuser, Diakonien, Frauenhäuser, Pflegefamilien sowie Familien- und Jugendhilfeeinrichtungen wie die Jenfelder Kaffeekanne, die Elternschule Osdorf, ProNieNo in Niendorf und das Kinder- und Familienzentrum in Schnelsen (KiFaz).


Leider gibt es trotzdem noch viele Kinder, die kein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum finden. Um auch für sie Geschenke zu finanzieren, ist der Verein auf Hilfe angewiesen. Dabei hilft jede – noch so kleine – Spende. Wenn ihr den Glücksstern unterstützen möchtet, könnt ihr eure Spende einfach an das unten stehende Konto überweisen. Aber auch praktische Hilfe ist herzlich willkommen: Solltet ihr am 26. und 27. November ab 19:30 Uhr noch nichts vorhaben, könnt ihr Silke Sanne und ihrem Team beim Einpacken der Geschenke im Haus der Jugend in Niendorf unterstützen. Bei Interesse meldet euch gern per E-Mail unter glueckssternev@t-online.de oder telefonisch unter 040-55599772. 

Bank: Hamburger Sparkasse
IBAN: DE35200505501216169688
BIC: HASPDEHHXXX

Schreibt eure Adresse in den Verwendungszweck oder schickt dem Verein eine Mail mit eurer Adresse. Dann bekommt ihr per Post eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.


Drei Fragen an Silke Sanne, Gründerin Glücksstern e. V.

1. Liebe Silke, was hat dich dazu motiviert, den Verein 2010 zu gründen?

Silke Sanne: Als meine Tochter ein Jahr alt war, bekam ich so viele Geschenke – da sammelte sich einiges an. Einigen Freundinnen ging es ähnlich und gemeinsam haben wir beschlossen, sozial schwachen Familien damit eine Freude zu machen. Das sprach sich im Freundeskreis schnell rum und in den nächsten Jahren kamen so viele Geschenke zusammen, dass wir logistisch total überfordert waren. Da beschloss ich, den nächsten Schritt zu gehen, gründete den Verein und beantragte die Gemeinnützigkeit.

2. Was für Geschenke werden die Kinder in diesem Jahr unterm Weihnachtsbaum finden?

Silke Sanne: Wir kaufen und ordnen die Geschenke nach verschiedenen Altersgruppen. Kleinkinder bekommen Puzzles, Steckspiele und Fußbälle, die 8- bis 10-Jährigen zum Beispiel Handtaschen und Spiele, bei den 11- bis 14-Jährigen sind Bauchtaschen ganz hoch im Kurs und die 14- bis 18-Jährigen freuen sich über Rucksäcke. Die Wünsche der Kinder sind oft überraschend bescheiden. Manche freuen sich über Handschuhe oder einen Füller. Diese Wünsche erfüllen wir dann natürlich gern.

3. Die Weihnachtsgeschenkeaktion ist nur eine von vielen. Was macht der Verein sonst noch?

Silke Sanne: Wir sammeln das ganze Jahr über Kleiderspenden, zum Schulbeginn hin stellen wir Schultüten mit Grundausstattung wie Federmäppchen, Stiften, Brotdose und Trinkflasche zur Verfügung und sammeln gebrauchte Schulranzen. Darüber hinaus unterstützen wir einzelne Einrichtungen in Hamburg und Umgebung mit zweckbezogenen Spenden bei ihren Ferienprogrammen und bei der Versorgung mit Frühstück und Mittagessen.

Silke Sanne

Gründerin Glücksstern e. V.

 


Artikel aus der „Hamburger Hummel“: 

link: www.diehamburgerhummel.de/artikel-gluecksster-nachbericht

70 Helfer packen Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder in Hamburg

In diesem Jahr hat der Hamburger Verein Glücksstern e. V. rund 2.000 Geschenke gesammelt. Die gehen an Kinder in Hamburg, die sonst zu Weihnachten leer ausgehen würden.

 Am 27. November 2019 ist der Geräuschpegel im Haus der Jugend in Niendorf nicht zu überhören. Tische und Stühle werden gerückt, alle reden durcheinander, einige Helfer sind bereits dabei, Geschenkpapier zurechtzuschneiden. Es herrscht hektische, aber fröhliche Betriebsamkeit. Obwohl der Raum schon gut gefüllt ist, kommen immer noch neue Helfer an. Silke Sanne, Vorsitzende des Vereins Glücksstern, begrüßt jeden einzelnen, eilt von Tisch zu Tisch, fragt, ob noch etwas gebraucht wird.

Es ist der zweite Tag der großen Weihnachtsspendenaktion. Rund 2.000 Geschenke sind am Ende zusammengekommen. Darunter sind Puzzles, Stickerbücher, Bauchtaschen und vieles mehr. Sie gehen an Kinderheime, Kinderschutzhäuser, Pflegefamilien und diverse weitere Organisationen in Hamburg, die sich für sozial schwache Kinder und Jugendliche einsetzen. „Dieses Jahr sind es noch mal 300 Geschenke mehr als im letzten Jahr“, berichtet Silke Sanne. Eine logistische Herausforderung für den kleinen Verein. Glücklicherweise haben sich aber auch in diesem Jahr wieder Freiwillige gemeldet, die beim Einpacken der Präsente helfen. Unter den gut 30 Ehrenamtlichen, die heute mit von der Partie sind, finden sich viele bekannte Gesichter, aber auch einige neue. Simone zum Beispiel ist zum ersten Mal dabei. Ihr erster Eindruck? „Die Stimmung ist toll. Es macht richtig Spaß und ich bin überrascht, wie viele hier sind, um zu helfen“, erzählt sie. Gleiches gilt für die fünf Frauen und Männer der Firma Yogitee. „Wir als Firma unterstützen den Glücksstern schon seit drei Jahren“, berichtet Andy. „Dieses Jahr haben wir beschlossen, persönlich vorbeizukommen und beim Geschenke einpacken zu helfen.“

Ein Geschenk nach dem anderen landet in den großen Kartons, die genau beschriftet sind, damit sie den verschiedenen Altersgruppen und Einrichtungen zugeordnet werden können. „Man darf nie vergessen, was vor der eigenen Tür passiert. Deswegen finde ich es einfach so schön, dass wir hier Kindern aus der Umgebung eine Freude machen.“, erklärt Katja, die den Verein bereits seit vier Jahren unterstützt. Nur eines würde das Ganze noch schöner machen: „Ich würde zu gern mal Mäuschen spielen, wenn die Kinder die Geschenke auspacken“, gesteht Katja, während sie flink eine rote Schleife um ein Päckchen bindet. In den kommenden Tagen werden die Geschenke von den verschiedenen Einrichtungen abgeholt und landen dort unterm Weihnachtsbaum. Wer würde da nicht gern mal Mäuschen spielen?

Der Hamburger Verein Glücksstern e. V. wurde 2011 von Silke Sanne gegründet. Neben der Weihnachtsspendenaktion sammelt der Verein das ganze Jahr über Kleiderspenden, stellt Schultüten zum Schulbeginn zur Verfügung, sammelt gebrauchte Schulranzen und unterstützt einzelne Einrichtungen in Hamburg und Umgebung mit zweckbezogenen Spenden bei ihren Ferienprogrammen und bei der Versorgung mit Frühstück und Mittagessen.


Dezember 2018

05.12.2018 Niendorfer Wochenblatt

August 2018

Nr.34 . 22. August 2018 Niendorfer Wochenblatt

Dezember 2016

August 2016

 

Wochenblatt Wandsbek

Elbe Wochenblatt, Eidelstedt

Niendorfer Wochenblatt Nr. 35 vom 31.08.2016

Elbe-Wochenblatt vom 10.02.2016

Wir freuen uns über so viel positive Resonanz

 

Kurz vor Weihnachten hatte die Elternschule Osdorf noch einen besonderen Grund zur Freude: Der Verein "Glücksstern e.V." aus Niendorf hat under den zwölf Einrichtungen, die von ihm mit Weihnachtsgeschenken bedacht wurden, auch die Elternschule Osdorf ausgewählt. Rund 50 Pakete mit Spielzeug sind der Elternschule zugute gekommen. "Sie sind nach Altersgruppen und für Jungs und Mädchen gesondert sortiert", sagt die erste Vorsitzende von "Glücksstern" Silke Sanne: "Zu Weihnachten schenken wir nur neues Spielzeug, das wir mit Spenden finanzieren." (Aus den Luruper Nachrichten vom 18.12.2013)